1 von 20
Foto: Thinkstock
1. Flugverbot für übelriechenden Sitznachbarn
Vor seinem Rückflug nach Düsseldorf musste ein Passagier am Flughafen Honolulu den Flieger wieder verlassen. Der Grund: sein strenger Körpergeruch. Der Bitte der Flugbegleiter, das verschwitzte Hemd zu wechseln, konnte der Passagier nicht nachkommen, denn sein Gepäck befand sich bereits im Frachtraum. Da die Airline die Beförderung von Reisenden mit „extremen Körpergeruch“ in ihren Geschäftsbedingungen ausgeschlossen hat, musste der Passagier draußen bleiben. Vor dem Oberlandesgericht in Düsseldorf klagte der Reisende anschließend auf 2.200 Euro Schadenersatz. Das hielt das Gericht jedoch für überzogen und sprach ihm lediglich die Kosten für eine zusätzliche Hotelübernachtung in Höhe von 260 Euro zu. (OLG Düsseldorf, AZ: I-18U 110/06)

Top 3 Bildergalerien
1.  Die besten Bilder vom Forum Geschäftsreisen
Bilder: 25
Ansichten: 2307
2.  Werte Event 2017
Bilder: 25
Ansichten: 1496
3.  Vorsicht Irrtum! Wichtige Handzeichen weltweit
Bilder: 14
Ansichten: 753
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media