Abu Dhabi

(0)

Mal wieder ein Rekordjahr

Die Attraktivität von Abu Dhabi ist bei ausländischen Gästen ungebrochen. Das Emirat am Persischen Golf meldet das fünfte Besucher-Rekordjahr in Folge.

10.02.2016, 12:38 Uhr
Die Scheich-Zayed-Moschee zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Abu Dhabi.
Foto: TCA Abu Dhabi

Im Kalenderjahr 2015 registrierte die Abu Dhabi Tourism & Culture Authority (TCA Abu Dhabi) insgesamt 4,1 Mio. Hotelgäste in dem Emirat. Im Vergleich zu 2014 entspricht das einem Anstieg von 18 Prozent. Die Zahl der Hotelübernachtungen stieg im gleichen Zeitraum in ähnlicher Größenordung um 17 Prozent auf 12,2 Millionen. Der Gesamtumsatz der Hotels und Hotelapartments in Abu Dhabi kletterte um fünf Prozent auf umgerechnet 1,6 Mrd. Euro.

Aus Deutschland reisten im vergangen Jahr 148.177 Gäste ins Emirat am Golf. Dies entspricht einer Steigerung von sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Mit einer durchschnittlichen Aufenthaltsdauer von gut vier Nächten und mit 619.355 Hotelübernachtungen zählt Deutschland laut Fremdenverkehrsamt weiterhin zu den wichtigsten internationalen Quellmärkten des Landes.

„Seit 2010 ist die Anzahl der deutschen Hotelgäste durchschnittlich um 22 Prozent pro Jahr gestiegen. Insgesamt ist das ein Plus von 172 Prozent in den letzten fünf Jahren“, erläutert Detlef Haner, Country Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz bei der TCA Abu Dhabi. Als Gründe für das kontinuierliche Wachstum nennt er die gute Zusammenarbeit mit hiesigen Reiseveranstaltern sowie mit Air Berlin und Etihad. Allein 2015 habe es 32 Marketing-Kooperationen gegegeben, und auch in diesem Jahr seien wieder zahlreiche Aktivitäten geplant, so Haner weiter. (MAJ)

Weitere Business Travel-News

Günstigere Tickets
(0)

Eurowings bietet gestrandeten AB-Kunden Heimflüge

Die Lufthansa-Tochter Eurowings will nach dem Ende des Flugbetriebs von Air Berlin am 27. Oktober gestrandeten Passagieren günstigere Rückflugtickets anbieten. Es gelten aber einige Voraussetzungen. mehr

 

Frankfurter Flughafen
(0)

Fraport testet selbstfahrende Shuttles

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport und die Versicherung R+V testen den Einsatz selbstfahrender Fahrzeuge unter realen Straßenbedingungen. Zwei Kleinbusse werden im Shuttle-Verkehr zwischen Terminal 1 und Terminal 2 unterwegs sein. mehr

 

EU-Gutachter
(0)

Kunde kann in Deutschland spanische Airline verklagen

Wer in Deutschland einen Flug bucht, kann einem EU-Gutachter zufolge hier auch seine Rechte einklagen – auch gegen ausländische Fluggesellschaften, die eine Teilstrecke der Verbindung abgewickelt haben. mehr

 

Exklusive Verhandlungen beendet
(0)

Air Berlin mit Easyjet noch immer nicht einig

Bei den Verkaufsverhandlungen zu Air Berlin könnten angesichts zäher Gespräche mit Easyjet nun weitere Bieter ins Spiel kommen. Ob eine Einigung mit Easyjet noch möglich ist, soll das Wochenende zeigen. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media