Accor Hotels Germany

(0)

Daniela Schade rückt auf

Erstmals rückt eine Frau in die Geschäftsführung der deutschen Landesgesellschaft der Accor Hotels auf. Daniela Schade behält zudem ihre Aufgaben in der Geschäftsleitung für Zentraleuropa.

11.03.2016, 14:08 Uhr
Daniela Schade
Foto: Accor Hotels

In Deutschland sind die Accor Hotels mit 340 Häusern der Marken Sofitel, Pullman, M Gallery, Novotel, Novotel Suites, Mercure, Adagio, Ibis, Ibis Styles, Ibis Budget und Adagio Access vertreten. Für den deutschen Ableger agiert von April an auch Daniela Schade, neben Laurent Picheral, Fabien Valentin und Michael Verhoff als Geschäftsführerin.

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der deutschen Accor-Landesgesellschaft und CEO Hotel Services Central Eastern Europe Laurent Picheral kommentiert dies: „Wir gratulieren Daniela ganz herzlich zu dieser neuen Funktion. Daniela ist seit zehn Jahren im Unternehmen und hat maßgeblich dazu beigetragen, in ihrer Verantwortung für Marketing und Distribution diesen Bereich zu einem wichtigen strategischen Pfeiler des Unternehmens aufzubauen.“

Daniela Schade behält außerdem nicht nur ihre bisherigen Aufhaben in der Geschäftsleitung für Zentraleuropa von Accor bei, sondern vertritt Accor auch im Verband Deutsches Reisemanegement (VDR), wo sie bereits 2010 ins Präsidium gewählt worden ist. Seit 2009 ist sie zudem Mitglied des Verwaltungsrates des GCB (German Convention Bureau). (LS)

Weitere Business Travel-News

Deutsche Bahn
(0)

Reisende sollen Dreck in Bahnhöfen melden

Die Deutsche Bahn testet in Berlin ein neues Reinigungskonzept für ihre Bahnhöfe. Im Hauptbahnhof sowie am Südkreuz und im Ostbahnhof können Reisende nun mit einer WhatsApp-Nachricht Dreckecken melden. mehr

 

Neue BizTravel
(0)

Datensicherheit im Fokus

„Modernes Travel Management“, so nennt BizTravel eine neue Serie. In sechs Folgen durchleuchtet das Geschäftsreise-Magazin aktuelle Themen der Branche. Heft 1 startet mit dem Datenschutz. mehr

 

Accor
(0)

Paris belastet das Geschäft

Für das abgelaufene Geschäftsjahr zeigt sich Accor-Chef Sébastien Bazin mit einem Umsatzplus von 0,9 Prozent auf 5,6 Mrd. Euro zufrieden. Die schlechte Auslastung in Paris drückt den Umsatz im Heimatmarkt Frankreich. mehr

 

Sailing Yacht A
(0)

Segelyacht hat Gibraltar verlassen

Nach dem beigelegten Streit um unbezahlte Rechnungen in Millionenhöhe hat die größte Segelyacht der Welt Gibraltar verlassen. Zuvor war es zu einer Einigung zwischen Werft und Eigentümer gekommen. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media