Ägypten

(0)

Schießerei am Katharinenkloster

Auf der Sinai-Halbinsel kam es zu einem Anschlag auf Sicherheitskräfte vor dem berühmten Katharinenkloster. Erst Ende des vergangenen Jahres hatten Veranstalter Ausflüge zu dem christlichen Kloster wieder angeboten.

19.04.2017, 13:04 Uhr

Bei einem Anschlag auf Sicherheitskräfte nahe des Katharinenklosters auf der Sinai-Halbinsel kam ein Polizist ums Leben. Die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) bekannte sich zu dem Angriff. Das Katharinenkloster war vor den jüngsten Zwischenfällen auf dem Sinai ein beliebtes Ausflugsziel. Bis zu 50.000 Touristen besichtigten das Kloster jährlich.

Der Reiseveranstalter FTI hatte Ende des vergangenen Jahres die Ausflüge zum Katharinenkloster wieder aufgenommen. Das ändert sich durch den jüngsten Zwischenfall: „Obwohl bisher keine grundlegende Neubewertung der allgemeinen Sicherheitslage in Ägypten vorgenommen wurde, bieten wir in den nächsten Tagen keine Ausflüge zum Katharinenkloster an.“

Das Auswärtige Amt hat seinen Reisehinweis für Ägypten nach dem Angriff beim Kloster nicht aktualisiert. Nach wie vor heißt es dort: „In allen Regionen der Sinai-Halbinsel wird insbesondere von individuell organisierten und nicht durch staatliche Sicherheitskräfte begleiteten Überlandfahrten abgeraten, ebenso von unbegleiteten Busfahrten im Großraum Sharm al-Sheikh in Richtung Nuweiba und zum Katharinenkloster. Es wird empfohlen, vor der Reise bei den Reiseveranstaltern nachzufragen.“

Weitere Business Travel-News

Air Berlin vor Aufteilung
(0)

Start der Verkaufsverhandlungen

Bei Air Berlin soll nach der Insolvenz alles ganz schnell gehen. Lufthansa will sich möglichst rasch einen Teil an der Flotte sichern. Wann die Konkurrenten mit ins Spiel kommen, ist noch offen. mehr

 

Insolvente Airline
(0)

Air Berlin appelliert an die Reiseveranstalter

Wegen der Unsicherheit über den kurzfristigen Fortbestand des Air-Berlin-Betriebs zahlen die Veranstalter Flugtickets nur noch kurzfristig. Die CCO von Air Berlin und Niki versuchen, die Großkunden an Bord zu halten. mehr

 

Air-Berlin-Insolvenz
(0)

Gewerkschaften sorgen sich um Beschäftigte

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die insolvente Air Berlin zu Verhandlungen über einen Sozialtarifvertrag aufgefordert. Auch die Industriegewerkschaft Luftverkehr (IGL) macht sich Gedanken über die Mitarbeiter. mehr

 

Deutschland-Tourismus
(0)

Umsatzplus für Hoteliers und Gastwirte

Im Gastgewerbe in Deutschland klingeln die Kassen. Umsätze und Übernachtungszahlen gehen nach oben. Die Branche blickt optimistisch in die nähere Zukunft. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media