Ägypten

(0)

Vorsicht bei Revolution-Jahrestag

Die Januar-Revolution hat den Tourismus in Ägypten vor vier Jahren in eine Krise gestürzt. Zum Jahrestag rät das Auswärtige Amt Urlaubern zur Vorsicht.

20.01.2015, 14:16 Uhr

Wie das Auswärtige Amt in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen schreibt, sei damit zu rechnen, dass es anlässlich des Jahrestages zu Demonstrationen komme, die auch einen gewalttätigen Verlauf nehmen könnten. Am 25. Januar jährt sich die Revolution in Ägypten zum vierten Mal. Reisende sollten Demonstrationen und Menschenansammlungen, insbesondere vor religiösen Stätten, Universitäten und staatlichen Einrichtungen unbedingt meiden.

Die Behörde rät bei Reisen nach Ägypten einschließlich der Touristengebiete am Roten Meer generell zur Vorsicht. (ASC)

Weitere Business Travel-News

Emirates | Turkish Airlines
(0)

Laptops bis zum Boarding nutzen

Auf die Verbannung von größeren Elektronikgeräten seitens der USA und Großbritanniens auf bestimmten Flugstrecken, reagieren nun die ersten beiden Carrier. Sie kündigen einen neuen Service an, um die Folgen des Banns zu minimieren. mehr

 

Germanwings-Absturz
(0)

Gedenkskulptur für Opfer enthüllt

Direkt am Absturzort des Germanwings-Jets in den französischen Alpen soll eine Gedenkskulptur aufgestellt werden. Das Kunstwerk wurde nun vor Angehörigen auf einer Gedenkfeier enthüllt. mehr

 

Mexikanischer Drogenkrieg
(0)

Holland America Line streicht Acapulco

Zu gefährlich: Acapulco wird nicht mehr von Schiffen der Holland America Line angesteuert. Denn die Küstenstadt ist vom Drogenkrieg in Mexiko besonders stark betroffen. mehr

 

Cockpit-Sicherheit
(0)

Vier-Augen-Prinzip auf dem Prüfstand

Das kurz nach dem Germanwings-Absturz eingeführte Vier-Augen-Prinzip im Flugzeug-Cockpit steht bei den größeren deutschen Airlines auf dem Prüfstand. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media