Ägypten

(0)

Vorsicht bei Revolution-Jahrestag

Die Januar-Revolution hat den Tourismus in Ägypten vor vier Jahren in eine Krise gestürzt. Zum Jahrestag rät das Auswärtige Amt Urlaubern zur Vorsicht.

20.01.2015, 14:16 Uhr

Wie das Auswärtige Amt in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen schreibt, sei damit zu rechnen, dass es anlässlich des Jahrestages zu Demonstrationen komme, die auch einen gewalttätigen Verlauf nehmen könnten. Am 25. Januar jährt sich die Revolution in Ägypten zum vierten Mal. Reisende sollten Demonstrationen und Menschenansammlungen, insbesondere vor religiösen Stätten, Universitäten und staatlichen Einrichtungen unbedingt meiden.

Die Behörde rät bei Reisen nach Ägypten einschließlich der Touristengebiete am Roten Meer generell zur Vorsicht. (ASC)

Weitere Business Travel-News

Geschäftsreisen
(0)

Sharing-Dienste auf dem Vormarsch

Weltweit nutzen immer mehr Unternehmen und Geschäftsreisende die Dienste der Sharing Economy. Das zeigt eine neue Airplus-Studie. In Deutschland tun sich viele Firmen mit den neuen Dienstleistern aber nach wie vor schwer. mehr

 

Bauarbeiten
(0)

Bahnstrecke Erfurt-Eisenach gesperrt

Anfang September wird auf der Strecke die Signaltechnik erneuert. Von der Sperrung betroffen, ist auch der Fernverkehr der Bahn. Zwischen Berlin und Frankfurt/Main fallen Züge aus. mehr

 

Reiseportale
(0)

Airbnb weltweit Nummer Vier

In sieben Jahren von Null auf Platz Vier der Online-Portale: Mit einem vermittelten Umsatz von rund 7,5 Milliarden US-Dollar ist Airbnb hinter Expedia, Priceline und Ctrip viertgrößtes Reiseportal der Welt. mehr

 

China-Visum
(0)

Auch alten Reisepass einreichen

China hat seine Visumsvorschriften verschärft: Wessen aktueller Reisepass nach dem 1. Januar 2014 ausgestellt wurde, muss auch den alten Pass bei der Visumsbeantragung vorlegen. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media