Air Baltic

(0)

Geschäft belebt sich

Eine stark steigende Nachfrage aus den baltischen Nachbarstaaten abseits von Lettland meldet Air Baltic. Die neuen Routen ab Vilnius und Tallinn machen sich bemerkbar.

08.01.2016, 14:12 Uhr
In Vilnius und Tallinn ist Air Baltic nun häufiger zu Gast – wenngleich nicht mit einem solch großen Boeing-Jet.
Foto: Air Baltic

Die Expansion abseits des heimischen Hubs in Riga, beginnt sich für Air Baltic auszuzahlen. So erhöhte sich bei der unabhängigen Fluggesellschaft im vierten Quartal 2015 die Ticketnachfrage in Estland um 42 Prozent und in Litauen um 23 Prozent. Sowohl in Litauens Hauptstadt Vilnius als auch in Estlands Hauptstadt Tallinn hatte Air Baltic einige neue Strecke eröffnet, darunter auch jeweils nach Berlin. Insgesamt elf Routen aus beiden Städten sollen binnen fünf Jahren eröffnet werden. Und: Vom 18. April an sollen Vilnius und Tallinn auch direkt miteinander verbunden werden.

Wolfgang Reuss, Senior Vice President Network-Management, sagt: „Mit der Kombination aus Direktflügen und günstigen Umsteigeverbindungen via Riga gewährleisten wir optimale Anschlüsse nach Estland und Litauen.“ (LS)

Weitere Business Travel-News

Kassel
(0)

Airport kommt auf den Prüfstand

Den hoch subventionierten Regio-Airport von Kassel will die schwarz-grüne hessische Landesregierung auf den Prüfstand stellen. Es droht die Abstufung zum Verkehrslandeplatz. mehr

 

Südostasien
(0)

Länder entdecken Mice-Potential

In Singapur treffen sich gerade die zehn Asean-Staaten, um den 50. Geburtstag ihrer wirtschaftlichen Kooperation zu feiern. Der Abschlussbericht steht zwar noch aus, aber klar ist bereits: Sie wollen den Mice-Sektor besser erschließen. mehr

 

Griechenland
(0)

Italiener kaufen staatliche Eisenbahn

Die Privatisierungswelle in Griechenland geht weiter. Die staatliche griechische Eisenbahn wechselt den Eigentümer. mehr

 

Politische Lage in Gambia
(0)

Veranstalter fliegen Urlauber aus

Die politische Lage in Gambia ist angespannt. Der Präsident hat einen dreimonatigen Ausnahmezustand ausgerufen. Thomas Cook fliegt Urlauber aus. Das deutsche Auswärtige Amt warnt vor Reisen in das Land. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media