Air Berlin

(0)

Boarding mit der Armbanduhr

Passagiere, die ihren Boarding Pass auf dem Smartphone vorzeigen, sind am Airport meist in der Unterzahl. Nun kommen die Smartwatch-Nutzer hinzu.

22.04.2014, 15:13 Uhr
So sähe das Boarden mit Smartwatch aus.
Foto: Air Berlin

Das Boarding per Uhr ist künftig mit einer Pebble oder Pebble Steel Smartwatch möglich. Nutzer der iPhone-App von Air Berlin können ihren digitalen Boarding Pass auf ihre Uhr senden. Durch Schütteln des Handgelenks erscheint der Barcode auf dem Display der Uhr. Dieser kann dann wie auf dem Smartphone an den Scanner am Borading Gate gehalten werden.

„Air Berlin ist weltweit die erste Airline, die es iPhone-Nutzern ermöglicht, mit ihrer Smartwatch via Barcode zu boarden. Ebenso zeigt die Uhr einen schnellen Überblick über Abflugzeit, Gate und Sitzplatz“, sagt André Rahn, Senior Vice President Marketing bei Air Berlin. Von den Smartwatches von Pebble wurden weltweit bislang 400.000 Stück verkauft.

Weitere Business Travel-News

Air-Berlin-Insolvenz
(0)

Wiedersehen mit Lucas Flöther

Der Reisebranche ist der Name Flöther spätestens seit der Unister-Insolvenz ein Begriff. Nun soll der Jurist bei Air Berlin die Sanierung vorantreiben. mehr

 

Schlichtung gescheitert
(0)

Eurowings von Streik bedroht

Die Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo ruft zur Urabstimmung über einen Ausstand bei Eurowings auf. Flächendeckende Arbeitskämpfe drohen. mehr

 

Airline hofft auf Unterstützung
(0)

Air Berlin schreibt an Reisebüros

Noch am Tag der Insolvenzanmeldung hat Air Berlin einen Brief an die Reisebüro-Organisationen herausgeschickt. Die Bitte der Airline: „Unterstützen Sie uns weiterhin“. mehr

 

Air-Berlin-Insolvenz
(0)

TC und Condor wollen „aktive Rolle“ spielen

Lufthansa ist im Gespräch, Teile der insolventen Air Berlin zu kaufen. Doch es gibt weitere Interessenten. Thomas Cook macht bislang nur schwammige Aussagen. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media