Air Berlin

(0)

Neuer Interessent aus China aufgetaucht

Die Liste der Interessenten an der insolventen Air Berlin ist offenbar schon wieder länger geworden. Medienberichten zufolge soll Link Global auch China seinen Hut in den Ring geworfen haben.

13.09.2017, 08:53 Uhr
Begehrt: Die Liste der Interessenten von Air Berlin wird immer länger.
Foto: Air Berlin/Andreas Wiese

Link Global ist in der Logistikbranche aktiv und gleichzeitig die Betreibergesellschaft des Flughafens Parchim. Einem Bericht der „Bild“ von Mittwoch zufolge soll sich das Unternehmen ins Bieterverfahren um die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin eingeschaltet haben. Link Global soll in einer schriftlichen Absichtsbekundung ihr Interesse an einer Übernahme von Air Berlin mitgeteilt haben, heißt es.

„Wir wurden informiert, dass Air Berlin einen verlässlichen Investor für eine Übernahme sucht. Hiermit bekunden wir unser Interesse und unsere Absicht in dieser Angelegenheit”, zitierte die Zeitung den Geschäftsführer von Link Global, Jonathan Pang, aus einem Schreiben vom 31. August.

Ein konkretes Angebot soll demnach vor Ablauf der Frist an diesem Freitag um 14.00 Uhr beim Insolvenzverwalter eingereicht werden. Offenbar plane Pang eine Verlegung der Airline nach Parchim. „Wir glauben, dass wir eine Win-Win-Situation für Air Berlin und den Flughafen Parchim schaffen können, wenn wir die Basis der Fluggesellschaft auf unseren Flughafen in Parchim verlegen können”, schreibt Pang laut der Zeitung weiter. Pang hatte den ehemaligen Militärflughafen in Parchim, Mecklenburg-Vorpommern, vor zehn Jahren übernommen. Seitdem wartet die ganze Region auf den Start des Passagier-Flugbetriebs.

Air Berlin wollte laut „Bild“ keine Stellungnahme dazu abgeben. Die Airline kämpft aktuell mit Flugausfällen – basierend auf einer hohen Anzahl von Krankmeldungen seitens der Piloten. Nach mehr als 100 Flugausfällen am Dienstag wurden heute erneut 32 Flüge gestrichen. Die Fluggesellschaft befürchtet, dass der wilde Streik die Verkaufspläne und die Arbeitsplätze noch mehr gefährdet. (RIM)

Weitere Business Travel-News

Neue Fernstrecke
(0)

LOT nimmt Singapur ins Streckennetz

Das Drehkreuz am Chopin-Flughafen von Warschau wird auch nächstes Jahr wieder vielfältiger. LOT Polish Airlines startet erstmals eine Route nach Südostasien. mehr

 

Keine Beförderungspflicht
(0)

Deutsches Gericht weist Klage gegen Kuwait Airways ab

Kuwait Airways muss keine Israelis befördern. Das entschied das Landgericht Frankfurt nun. Die Richter wiesen damit die Klage eines Passagiers auf Beförderung und Entschädigung wegen Diskriminierung zurück. mehr

 

Mediterraner Hurrikan
(0)

Griechenland erleidet große Schäden

Der „Medicane“ wütet weiter im Mittelmeer. Die größten Schäden richtet der Sturm in Griechenland an. Noch ist die Gefahr nicht gebannt. mehr

 

Wechsel bei Expedia-Tochter
(0)

De Schepper wird Egencia-CCO

Die Geschäftsreise-Kette Egencia bekommt einen neuen Chief Commercial Officer: Mieke De Schaper übernimmt die Position von Christophe Peymirat. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media