Air Berlin

(0)

Neues Preiskonzept für Europa-Flüge

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft feilt am Preisgefüge. Für die ITB-Woche werden eine Million 44-Euro-Tickets für einfache Flüge auf den Markt geworfen.

03.03.2015, 16:05 Uhr
Air Berlin feinjustiert die Tarifstruktur und legt beim Service „eine Schippe drauf“.
Foto: Air Berlin

Zum 5. Mai soll sich die Tarifstruktur der Air Berlin für Kurz- und Mittelstrecken ändern. „Wir führen neue Tarife ein, die noch besser auf die jeweiligen Zielgruppen ausgerichtet sind“, sagt Air Berlin CEO Stefan Pichler bei der „Sneak-Preview“ im Vorfeld der ITB. Vom 4. März an sollen eine Million Oneway-Tickets zum neuen unteren Eckpreis von 44 Euro erhältlich sein – für Flüge ohne Gepäck in dem Zeitraum 5. Mai 2015 bis 29. Februar 2016.

Insgesamt gibt es künftig für die innerdeutschen und europäischen Strecken der Air Berlin vier Tarife: „JustFly“, „FlyDeal“, „FlyClassic“ und „FlyFlex+“. Zur günstigsten Kategorie „JustFly“ – ohne Gepäck – sind Zusatzleistungen buchbar. An die Geschäftsreisenden wendet sich „FlyFlex+“ mit Zugang zu Lounges und den exklusiven Wartebereichen, die als mobiles Office oder als separate Erholungszone genutzt werden können. Neue exklusive Wartebereiche für Vollzahler und Topbonus-Mitglieder ab dem Status Silber sollen noch diesen Monat in Nürnberg sowie zum April in Stuttgart eröffnen – in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Köln, München und Wien gibt es sie bereits. (LS)

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

Kommentar
(0)

Das Reisen geht weiter

Deutschland ist verunsichert: Eine große Zahl an Schreckenstaten trifft das Land, Terror ebenso wie Amokläufe. Was bedeutet das für die Business-Travel-Branche? mehr

 

Edinburgh
(0)

Erstes W Hotel in Schottland eröffnet 2021

Nach London plant Starwood Hotels & Resorts Worldwide ein zweites W Hotel in Edinburgh. Es soll die traditionelle Hotellandschaft der Stadt revolutionieren. mehr

 

Autovermieter
(0)

Europcar kauft sich bei Start-ups ein

Der Autovermieter Europcar investiert in die eigene Zukunft und rüstet im Zuge dessen technisch auf. Ganz aktuell hat sich die Europcar Gruppe an der Such- und Vergleichsplattform Wanderio beteiligt. mehr

 

Egyptair
(0)

Maschine offenbar in Luft zerbrochen

Vorausgegangen war den derzeitigen Ermittlungen zufolge ein Feuer an Bord. Die Maschine mit 66 Menschen war im Mai 2016 ins Mittelmeer gestürzt. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media