Air Berlin

(0)

Stuttgart–Abu Dhabi entfällt

Das Code Sharing von Air Berlin mit Etihad Airways wurde für die Sommerflugperiode gerade erst wieder genehmigt. Doch die Strecke Stuttgart–Abu Dhabi rechnet sich offenbar trotzdem nicht.

21.03.2016, 08:58 Uhr
Air Berlin will nur noch auf Strecken fliegen, auf denen die Jets besonders gut gefüllt sind. Stuttgart–Abu Dhabi gehört wohl nicht dazu.
Foto: Air Berlin

Kurz nachdem das deutsche Luftfahrtbundesamt das umfangreiche Code Sharing von Air Berlin mit Etihad Airways für den Sommer genehmigte, sorgte diese Nachricht für Stirnrunzeln: Am 31. Mai fliegt Air Berlin letztmals nonstop von Stuttgart nach Abu Dhabi. Offiziell heißt es dazu seitens der deutschen Etihad-Beteiligung, dass die Flugzeuge auf den Strecken mit der höchsten Nachfrage zum Einsatz kommen müssten. Stuttgart–Abu Dhabi gehört offenbar nicht dazu und verursacht wohl Verlust, muss daraus geschlossen werden.

Fluggäste, die auf der Verbindung zwischen dem Ländle und dem Etihad-Drehkreuz in Abu Dhabi gebucht sind, können kostenfrei auf andere Dienste via Berlin oder Düsseldorf von Air Berlin umbuchen. (LS)

Weitere Business Travel-News

Sicherheit an Flughäfen
(0)

Sicherheitsscanner ersetzen Metalldetektorschleusen

Eine neue Generation des Körperscanner soll mittelfristig flächendeckend zum Einsatz an deutschen Flughäfen kommen. Getestet wird bereits in Hannover und auf Sylt. mehr

 

Terror-Folgen
(0)

Tourismus in Belgien eingebrochen

Die Übernachtungszahlen in Brüssel und in Brügge sind nach den Terroranschlägen im März massiv eingebrochen. Auch die Museen leiden unter dem Touristenschwund. mehr

 

Streiks abgewendet
(0)

Lufthansa-Flugbegleiter nehmen Tarif-Ergebnis an

Die Gefahr neuer Flugbegleiter-Streiks bei der Lufthansa ist endgültig abgewendet. Bei Urabstimmung der Ufo-Gewerkschaftsmitglieder über das Schlichtungsergebnis zeichnet sich eine klare Zustimmung ab. mehr

 

Terrorabwehr
(0)

Berlin und Paris forcieren EU-Reiseregister

Bundesinnenminister de Maiziere und sein französischer Amtskollege Cazeneuve haben sich dafür ausgesprochen, Ein- und Ausreisen im EU-Raum zu protokollieren. Der internationale Datenaustausch soll verstärkt werden. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media