Air Dolomiti

(0)

München-Strecke auf eigene Faust

Auf eigenes Risiko. Der italienische Regio-Carrier übernimmt von der Mutter Lufthansa die Flüge zwischen München und Bologna.

21.08.2014, 07:16 Uhr
Eine 120-sitzige Embraer E-195 will Air Dolomiti auf der Bologna-Route einsetzen.
Foto: Air Dolomiti

Vom 8. Dezember an gibt es Flüge von München nach Bologna und zurück nur noch unter dem EN-Code von Air Dolomiti. Dort verkehrt dann täglich viermal in jede Richtung ein 120-sitziger Embraer-Jet der italienischen Regionalfluggesellschaft. Der Start zu dem gut einstündigen Flug erfolgt in München jeweils um 8.20 Uhr, 11.20 Uhr, 15.20 Uhr und 19.05 Uhr.

„Mit der Verbindung nach Bologna als neuem Flug auf eigenes wirtschaftliches Risiko bauen wir unseren gezielten Service für den Reisenden weiter aus“, sagt Paolo Sgaramella, Vice President Marketing, Network & Commercial bei Air Dolomiti.

Weitere Business Travel-News

Deutsche Seereederei (DSR)
(0)

Ex-Aja-Chef geht gegen Kündigung vor

Anfang Juli wurde Holger Hutmacher, Chef der Aja Hotels & Resorts, abberufen. Doch nun klagt er gegen Abberufung und Hausverbot. mehr

 

Air Berlin
(0)

Mehr Wartezeit für USA-Reisende

Die Kontrollen für USA-Passagiere werden strenger, die Airlines müssen reagieren. Nun weist auch Air Berlin ihre Gäste auf mehr Wartezeit hin. mehr

 

Azur Air
(0)

Gestrandete Maschine wieder in Deutschland

Wegen technischer Probleme stand ein Jet von Azur Air in der Dominikanischen Republik. Die ausgefallenen Flüge wurden von einer anderen Maschine ausgeführt. mehr

 

Israel
(0)

Streit um Tempelberg eskaliert

Israel reagiert auf den tödlichen Anschlag auf eine Familie in einer Siedlung im Westjordanland. Nach blutigen Unruhen wegen eines Streits um den Tempelberg in Jerusalem haben die Palästinenser die Beziehungen zu Israel eingefroren. Reisenden wird zur Vorsicht geraten. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media