Air France

(0)

Kein Interesse an Riesenjet mehr

Herber Rückschlag für Airbus. Mitten in verstärkte Verkaufsbemühungen für den A-380 platzt Air France mit der Abbestellung von zwei Exemplaren.

17.03.2016, 09:32 Uhr
Zehn A-380 sind Air France genug. Zwei weitere früher georderte Exemplare wurden bei Airbus abbestellt.
Foto: Air France

Seit Jahren fällt es Europas größtem Flugzeug-Hersteller zunehmend schwerer, Käufer für seinen Riesenjet A-380 zu finden. Nun nimmt ausgerechnet Air France offenbar die letzten beiden von ursprünglich einem Dutzend bestellten A-380 nicht mehr ab. Nach Informationen von Dow Jones News wurden die Jets storniert und sollen stattdessen drei A-350-900 geordert werden. Die Riesenjets würden wegen „sich ändernder Prioritäten“ nicht mehr benötigt.

Jüngst hatte Airbus die Verkaufsanstrengungen für den A-380 forciert. Insbesondere in der Region Asien/Pazifik, wo immerhin acht Fluggesellschaften das größte kommerzielle Passagierflugzeug einsetzen, soll der Absatz angekurbelt werden. Bislang hat Airbus insgesamt 180 A-380 ausgeliefert. (LS)

Weitere Business Travel-News

Überflutung droht
(0)

Eisbrecher räumen Donau in Serbien frei

Das eisige Winterwetter stellt die Donauschifffahrt in Serbien vor große Probleme. Zwei ungarische Eisbrecher sollen helfen, den Fluss von Eis zu befreien, wie der Sender RTS am Dienstag berichtete. mehr

 

UNWTO
(0)

Neuer weltweiter Touristenrekord

Das macht Mut: Anschläge und internationale Konflikte haben Urlauber in weiten Teilen der Welt im vergangenen Jahr nicht von Reisen ins Ausland abgehalten. mehr

 

Passkontrollen nach Brexit
(0)

Flughäfen warnen vor langen Schlangen

Die Flughäfen Großbritanniens befürchten, dass es nach dem Brexit zu langen Schlangen bei den Passkontrollen kommen könnte. Der Interessenverband AOA appelliert an die Regierung, das bisherige System beizubehalten. mehr

 

Balearen
(0)

Mallorca wartet auf Schneesturm

Seit Tagen haben die Meteorologen auf Mallorca vor Eiseskälte und Schneestürmen gewarnt - aber bisher lassen die weißen Flocken in fast allen Teilen der Baleareninsel auf sich warten. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media