Airbus A-380

(0)

Umkehr nach Turbulenzen

Die Air-France-Maschine geriet auf dem Weg nach New York in ein heftiges Unwetter. Vier Menschen wurden bei den Turbulenzen verletzt.

05.11.2014, 10:26 Uhr

Der Riesen-Airbus A-380 mit 484 Passagieren an Bord war in Paris gestartet und in eine unerwartete extreme Schlechtwetterfront geraten. Bei den heftigen Turbulenzen verletzten sich vier der 21 Crew-Mitglieder. Die Piloten drehten daraufhin um und flogen nach Paris zurück.

Die meisten Passagiere sollen heute ihren Flug nach New York neu antreten.

Weitere Business Travel-News

Lufthansa
(0)

Spohr will Tarifkonflikt noch dieses Jahr lösen

Lufthansa-Chef Carsten Spohr ist optimistisch, den Tarifkonflikt mit den Piloten noch vor Jahresende vom Tisch zu haben. Die Gespräche mit VC Cockpit sollen bald in die nächste Runde gehen. mehr

 

Türkei
(0)

Terroranschlag fordert acht Tote

Wieder ist in der Türkei eine Bombe explodiert. Diesmal traf es den Südosten des Landes. Mindestens acht Menschen starben, 45 wurden verletzt. mehr

 

Antriebsprobleme
(0)

ANA streicht Dreamliner-Flüge

Die japanische Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) lässt nach Antriebsproblemen ihre Boeing-Dreamliner-Flotte auf dem Boden. Im September werden voraussichtlich mehr als 300 Inlandsflüge ausfallen. mehr

 

Fluggastzahlen
(0)

Spanien gewinnt, Türkei verliert

Jetzt ist es amtlich: Spanien ist der große Gewinner des ersten Halbjahres. Die Zahl der Fluggäste ab Deutschland stieg gegenüber 2015 um knapp elf Prozent auf 6,2 Millionen. Richtung Türkei schrumpfte dagegen das Volumen um mehr als 13 Prozent auf 2,8 Millionen Reisende. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media