Airline-Verband

(0)

Transparentere Gebühren im Luftverkehr

Transparentere und niedrigere Gebühren im deutschen Luftverkehr hat der Airline-Verband Barig verlangt. „Gebühren müssen immer erklärt werden“, sagte Barig-Generalsekretär Michael Hoppe in Frankfurt.

10.02.2016, 18:31 Uhr

Man wolle mit den Verantwortlichen auf Augenhöhe über die Kostenstrukturen reden, die den Gebühren beispielsweise zur Passagierkontrolle, zu Starts und Landungen oder zur Flugsicherung zugrunde liegen, sagte Hoppe. Dies geschehe bereits in vielen Fällen, gleichwohl gelte Deutschland international bereits als sehr teurer Standort für den Luftverkehr.

Als Beispiel nannte Hoppe die zuletzt stark gestiegenen Luftsicherheitsgebühren. Es gebe im internationalen Vergleich mehrere Flughäfen wie Amsterdam, Brüssel oder das Terminal 2 in London-Heathrow, an denen die Passagierkontrollen effizienter organisiert seien als hierzulande.

Auch bei den Flugsicherungsgebühren und bei den Entgelten für die Starts und Landungen an den Flughäfen sehen die Fluggesellschaften Einsparpotenziale. Von den Flughafen-Betreibern verlangt die Barig strenge Kostendisziplin und bei Großprojekten eine enge Abstimmung mit den Airlines als späteren Nutzern der Infrastruktur.

Die Organisation vertritt rund 100 internationale Fluggesellschaften, die in Deutschland aktiv sind. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Seit 10 Jahren im Betrieb
(0)

Zweitägige Feier für Berliner Hauptbahnhof

Anders als zum fünften Jubiläum wird es diesmal kein Feuerwerk mit Lasershow geben. Die Feier zum zehnten Geburtstag des Berliner Hauptbahnhofs fällt bescheidener aus. Langweilig soll es aber nicht werden. mehr

 

Egypt-Air-Absturz
(0)

Spezial-Suchschiff im Einsatz

Die Zeit wird knapp bei der Suche nach dem Flugschreiber des Unglücks-Airbus. Mittlerweile ist ein französisches Spezialschiff eingetroffen. Nach einem Hinweis ist der Suchradius jetzt deutlich eingeschränkt worden. mehr

 

ICE-Jubiläum
(0)

Abschied vom Temporausch

Als der ICE kam, war die Deutsche Bahn noch eine Behörde. Nach Börsenträumen und internationaler Expansion besinnt sich die Bahn wieder auf ihren Heimatmarkt. Dabei sind die Fernzüge wichtiger denn je. mehr

 

Air Berlin
(0)

Zweimal täglich nach Sofia

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft legt im Bulgarien-Verkehr zu. Neben einem Code-Share-Dienst der Bulgaria Air gibt es wieder einen eigenen Flug zwischen Berlin-Tegel und Sofia. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media