Airline-Vertrieb

(0)

Air Berlin nutzt Sabre Branded Fares

Die Fluggesellschaften der Air-Berlin-Gruppe entwickeln ihren Vertrieb mit dem Produkt Branded Fares weiter. Kunden und Reisebüros würden davon profitieren, so Sabre-Europa-Chef Harald Eisenächer.

10.03.2016, 14:14 Uhr
Harald Eisenächer ist Sabre-Europa-Chef
Foto: Sabre

Air Berlin, Niki und Belair verbessern ihren Ticketverkauf, indem sie auf bestimmte Kundenbedürfnisse zugeschnittene Servicepakete mit Hilfe von Sabre Branded Fares in den Vertrieb geben. Diese Neuerung folgt auf die im vergangenen Jahr gestartete Integration der Zusatzleistungen von Air Berlin im GDS von Sabre, etwa reservierte Sitzplätze, kostenpflichtige Gepäckstücke, Mahlzeiten oder die Betreuung von allein reisenden Kindern.

Harald Eisenächer, Senior Vice President von Sabre Travel Network für die Regionen Europa, Nahost und Afrika, erläutert: „Die Ziele von Air Berlin sind Wachstum, Wettbewerbsfähigkeit und persönlicher Service für Fluggäste. Die Flugbranche und die Erwartungen der Reisenden verändern sich, und Sabre wird auch in Zukunft intensiv an neuen Produkten und Lösungen in den Bereichen Vermarktung und Personalisierung arbeiten.”

Armin Bovensiepen, SVP Commercial Strategy & Distribution bei Air Berlin, versichert: „Verfügbarkeit und Darstellung sind einheitlich über alle Vertriebswege, was den Verkauf durch Reisebüros vereinfacht und zeitgemäßen, professionellen Kunden-Service sicherstellt.“ (GJ)

Weitere Business Travel-News

Deutsche Bahn
(0)

Lidl-Ticket kommt wieder

Erstmals seit 2010 verkauft die Deutsche Bahn wieder Fahrscheine beim Discounter Lidl. Am 4. Oktober geht es los. Die Tickets kosten 49,90 Euro für zwei Fahrten im ICE- und EC/IC-Netz der DB. mehr

 

Deutsche Bahn
(0)

Neue App für Reisende mit Behinderung

Welcher Fahrstuhl am Bahnhof ist außer Betrieb? Diese und zahlreiche weitere Informationen für Reisende mit Behinderung bündelt die Bahn in ihrer neuen App. Sie wurde heute vorgestellt. mehr

 

Bundesgerichtshof
(0)

Umbuchungskosten zulässig

Aufatmen bei den Veranstaltern: Der Bundesgerichtshof erlaubt es, bei kurzfristigem Wechsel der Reiseteilnehmer, Mehrkosten in Rechnung zu stellen. Das entschied das Gericht heute. mehr

 

HRS Ranking Booster
(0)

Zusatzprovision von Hotels anzeigen

Mit Hilfe einer Extra-Provision können Hotels ihre Darstellung in einer Ergebnisliste von HRS verbessern. Dies will das Hotel-Portal nach Kritik laut Geschäftsführer Tobias Ragge für Verbraucher nun transparenter als bisher machen. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media