Airport Nürnberg

(0)

Mehr Passagiere, weniger Flugzeuge

Der Albrecht Dürer Airport Nürnberg meldet für das vergangene Jahr ein gestiegenes Fluggastaufkommen. Die Zahl der Flugzeuge, die in der Frankenmetropole starteten und landeten, ging dagegen zurück.

15.01.2016, 11:35 Uhr
Rund 60.000 Flugzeuge starteten oder landeten 2015 am Airport Nürnberg.
Foto: Flughafen Nürnberg

Am Albrecht Dürer Flughafen in Nürnberg wurden 2015 knapp 3,4 Mio. Passagiere gezählt. Das entspricht einem Anstieg von 3,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit ist dem Flughafen die Trendwende gelungen: Denn noch 2014 musste der Airport einen Rückgang von 1,6 Prozent im Jahresvergleich hinnehmen.

Insgesamt starteten und landeten in Nürnberg 2015 gut 60.000 Flugzeuge, was einem Rückgang von 2,5 Prozent entspricht. Grund war der Einsatz größeren Fluggeräts, wodurch mehr Passagiere in weniger Maschinen an ihr Reiseziel gebracht werden konnten.

Die stärksten Airlines am Flughafen waren im vergangenen Jahr Air Berlin – trotz des Ende des Drehkreuzverkehrs in Nürnberg –, Lufthansa und Germanwings. Sun Express, Wizz Air, Corendon und Turkish Airlines verzeichneten die größten Zuwächse im Vergleich zum Vorjahr.

Zu den gefragtesten Touristenzielen zählten Antalya mit über 350.000 Passagieren, Palma de Mallorca mit rund 290.000 Fluggästen und Hurghada mit knapp 83.000 Reisenden. Im Linien- und Umsteigeverkehr flogen rund 265.000 Passagiere nach Frankfurt, 228.000 nach Berlin-Tegel und 225.000 nach Hamburg. (MAJ)

Weitere Business Travel-News

Mindestlohn
(0)

Erhöhung von vier Prozent

Der staatlich festgelegte deutsche Mindestlohn wird sich nächstes Jahr auf 8,84 Euro erhöhen. Das legte die Mindestlohn-Kommission fest. Der Dehoga beklagt den erneuten Eingriff in die Tarifautonomie. mehr

 

Großbritannien
(0)

Skyscanner registriert höhere Flugnachfrage

Das Brexit-Referendum hat womöglich nicht nur negative Effekte. Die Flugbuchungen von Reisenden in Richtung Großbritannien ziehen momentan stark an. mehr

 

Frankreich
(0)

Bade-Polizisten werden bewaffnet

Vermehrte terroristische Anschläge führen zu zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen. Polizisten im Rettungsschwimmer-Einsatz an den französischen Küsten sollen in diesem Sommer am Strand Waffen tragen. mehr

 

Condor
(0)

Fernflüge rücken in den Fokus

Der zur Thomas Cook Group gehörende größte deutsche Ferienflieger setzt mehr denn je auf Interkont-Dienste. Auf Mittelstrecken schmerzen hingegen die fehlenden Flüge in die Türkei und nach Ägypten. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media