Airport Nürnberg

(0)

Mehr Passagiere, weniger Flugzeuge

Der Albrecht Dürer Airport Nürnberg meldet für das vergangene Jahr ein gestiegenes Fluggastaufkommen. Die Zahl der Flugzeuge, die in der Frankenmetropole starteten und landeten, ging dagegen zurück.

15.01.2016, 11:35 Uhr
Rund 60.000 Flugzeuge starteten oder landeten 2015 am Airport Nürnberg.
Foto: Flughafen Nürnberg

Am Albrecht Dürer Flughafen in Nürnberg wurden 2015 knapp 3,4 Mio. Passagiere gezählt. Das entspricht einem Anstieg von 3,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit ist dem Flughafen die Trendwende gelungen: Denn noch 2014 musste der Airport einen Rückgang von 1,6 Prozent im Jahresvergleich hinnehmen.

Insgesamt starteten und landeten in Nürnberg 2015 gut 60.000 Flugzeuge, was einem Rückgang von 2,5 Prozent entspricht. Grund war der Einsatz größeren Fluggeräts, wodurch mehr Passagiere in weniger Maschinen an ihr Reiseziel gebracht werden konnten.

Die stärksten Airlines am Flughafen waren im vergangenen Jahr Air Berlin – trotz des Ende des Drehkreuzverkehrs in Nürnberg –, Lufthansa und Germanwings. Sun Express, Wizz Air, Corendon und Turkish Airlines verzeichneten die größten Zuwächse im Vergleich zum Vorjahr.

Zu den gefragtesten Touristenzielen zählten Antalya mit über 350.000 Passagieren, Palma de Mallorca mit rund 290.000 Fluggästen und Hurghada mit knapp 83.000 Reisenden. Im Linien- und Umsteigeverkehr flogen rund 265.000 Passagiere nach Frankfurt, 228.000 nach Berlin-Tegel und 225.000 nach Hamburg. (MAJ)

Weitere Business Travel-News

Nach Air-Berlin-Pleite
(0)

Reisende steigen auf Deutsche Bahn um

Nach der Air-Berlin-Insolvenz sind die Flugpreise auf innerdeutschen Strecken gestiegen. Davon profitiert vor allem die Deutsche Bahn. mehr

 

Produkterweiterung
(0)

Thomas Cook schafft neue Finanzservices

Mit Thomas Cook Money steigt der Touristikkonzern wieder in den Vertrieb von Finanzprodukten ein. Anthony Mooney soll die Kunden mit den Services enger binden. mehr

 

Ermittlungen
(0)

Brandschutz am Airport Köln kritisiert

Hat die Bauaufsicht der Stadt Köln im Falle des Flughafens versagt? Gravierende Mängel beim Brandschutz sollen über Jahre nicht behoben worden sein. mehr

 

Air Berlin
(0)

Winkelmann verteidigt sein Gehalt

Die Angriffe auf seine Person haben Thomas Winkelmann „sprachlos“ werden lassen. Er war als „Manager mit dem goldenen Fallschirm“ bezeichnet worden. Der CEO der insolventen Air Berlin verteidigt sein Bezahlung. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media