Allianzwechsel

(0)

TAM tritt in Oneworld ein

Die brasilianische Fluggesellschaft TAM wechselt in die Airline-Allianz Oneworld. Damit verliert die Star Alliance ein wichtiges Mitglied in Südamerika.

von Georg Jegminat, 01.10.2013, 15:01 Uhr
TAM Airlines wechselt von der Star Alliance in die Oneworld.
Foto: TAM

Es handelt sich um den zweiten superschnelle Wechsel zwischen zwei Airline-Allianzen. Am 30. März 2014 Ende die Mitgliedschaft von TAM Airlines in der Star Alliance. Einen Tag später gehört sie zu Oneworld. Im Oktober 2009 hatte Continental Airline erstmals einen solch raschen Wechsel vollzogen, vom Skyteam zur Star Alliance. Üblicherweise benötigen die Anpassungen der technischen Systeme und andere Vorbereitungen mehrere Monate.

Überraschend ist der Schritt der TAM nicht, auch wenn das Management lange eine öffentliche Festlegung vermied. TAM hat sich nämlich mit der südamerikanischen Airline-Gruppe LAN unter der Holding Latam zusammengeschlossen. Die LAN-Gruppe gehört bereits zu Oneworld. Wettbewerbsbehörden verschiedener Länder hatten die Fusion nur gestattet, wenn beide zu einer Allianz gehören, nicht zu zweien. Nun wird diese Auflage vollzogen.

TAM ist eine große Nummer im brasilianischen Luftverkehr mit einem Langstreckennetz. Die Fluggesellschaft beförderte im vergangenen Jahr etwa 38 Mill. Passagiere. Ihre Flotte umfasst 161 Flugzeuge, ihr Streckennetz 60 Destinationen inklusive Europa. Sie ist bisher ein wichtiger Stützpfeiler der Star Alliance in Südamerika. Im Vorfeld hatten Star bereits Copa Airlines (Panama) und Avianca Taca aufgenommen, um den Verlust zumindest teilweise zu kompensieren. Im Verkehr zwischen Europa und Brasilien hat sich TAP Portugal eine gewichtige Rolle erarbeitet.

Oneworld gewinnt mit TAM einen zweiten wichtigen Player in Südamerika. Während TAM im brasilianischen Markt aktiv ist, hat die LAN-Gruppe mit verschiedenen Tochter-Fluggesellschaften in den spanischsprechenden Märkten eine Marktführerschaft erarbeitet. Neben der LAN (Chile) selbst sind es LAN Columbia, LAN Argentinia, LAN Ecuador und LAN Peru.

Weitere Business Travel-News

Günstigere Tickets
(0)

Eurowings bietet gestrandeten AB-Kunden Heimflüge

Die Lufthansa-Tochter Eurowings will nach dem Ende des Flugbetriebs von Air Berlin am 27. Oktober gestrandeten Passagieren günstigere Rückflugtickets anbieten. Es gelten aber einige Voraussetzungen. mehr

 

Frankfurter Flughafen
(0)

Fraport testet selbstfahrende Shuttles

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport und die Versicherung R+V testen den Einsatz selbstfahrender Fahrzeuge unter realen Straßenbedingungen. Zwei Kleinbusse werden im Shuttle-Verkehr zwischen Terminal 1 und Terminal 2 unterwegs sein. mehr

 

EU-Gutachter
(0)

Kunde kann in Deutschland spanische Airline verklagen

Wer in Deutschland einen Flug bucht, kann einem EU-Gutachter zufolge hier auch seine Rechte einklagen – auch gegen ausländische Fluggesellschaften, die eine Teilstrecke der Verbindung abgewickelt haben. mehr

 

Exklusive Verhandlungen beendet
(0)

Air Berlin mit Easyjet noch immer nicht einig

Bei den Verkaufsverhandlungen zu Air Berlin könnten angesichts zäher Gespräche mit Easyjet nun weitere Bieter ins Spiel kommen. Ob eine Einigung mit Easyjet noch möglich ist, soll das Wochenende zeigen. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media