Deutsche Bahn

(0)

Ansturm auf DB-App

Die Navigator-App der Deutschen Bahn zählt nur wenige Wochen nach der Freischaltung zu den beliebtsten iPhone-Applikationen. Gleichzeitig baut die DB ihre mobilen Services aus.

13.04.2011, 15:01 Uhr
Die Bahn bietet zahlreiche mobile Services für Smartphone-Nutzer.
Foto: Digital Vision

Bereits einen Tag nach der Einführung im Januar belegte der DB Navigator für das iPad in den Apple iTunes-Charts Platz 1 in der Rubrik Reise. Mittlerweile wurde die Applikation mehr als 100.000 Mal heruntergeladen. Damit schreibt die Deutsche Bahn die Erfolgsgeschichte ihrer mobilen Applikationen fort. Außer der Buchung des Online-Tickets bietet die für das iPad optimierte Version eine ganze Reihe zusätzlicher Leistungen wie die Routendarstellung auf einer großen Karte, die grafische Wiedergabe des zeitlichen Verlaufs, den Export der Reisedaten in den Kalender und eine Zielauswahl über das Adressbuch.

Dabei entwickelt die Bahn ihre mobilen Services ständig weiter: Bei der Buchung eines Handy-Tickets über m.bahn.de können Bahncard-100-Inhaber jetzt zum vergünstigten Preis von 2,50 Euro (3,50 Euro in der 1. Klasse) einen Sitzplatz reservieren. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, auf der angegebenen Bahncard-Nummer Bonuspunkte zu sammeln. Und wenn sich kurzfristig die Reiseplanung ändert, können in der Buchungsrückschau die Handy-Tickets auch wieder storniert werden.

Ebenfalls neu: Ab sofort sind Bahn.bonus-Freifahrten auch als Online-Ticket erhältlich. Dazu melden sich Teilnehmer des DB-Prämienprogramms im persönlichen Kundenbereich an. Das Menü führt zum Prämienkatalog, in dem die Freifahrt ausgewählt werden kann. Der Nutzer wird automatisch auf die Buchungsseite zur Auswahl seiner Wunschverbindung weitergeleitet und kann sein Online-Ticket am PC ausdrucken.

Weitere Business Travel-News

Hamburg Süd
(0)

Reiseagentur von Verkaufsplänen betroffen

Die Reederei Hamburg Süd, zu der auch die gleichnamige Reiseagentur gehört, wird an die dänische Maersk-Gruppe verkauft. Wie es mit dem Reisebüro weitergeht, ist offen. mehr

 

Frankfurt Airport
(0)

Lufthansa kritisiert neue Entgeltverordung

Die veränderte Gebührenordung für den Flughafen Frankfurt bevorteile Newcomer weiterhin unangemessen. So lautet die Kritik von Lufthansa-Vorstand Harry Hohmeister auf die Entscheidung des hessischen Wirtschaftsministers. mehr

 

Fraport
(0)

Ryanair erhält weniger Vorteile in Frankfurt

Der hessische Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir hat die großen Rabatt-Vorteile für neue Airlines auf dem Frankfurter Flughafen gekippt. Rabatte gibt es nun für alle Airlines. mehr

 

Flixbus
(0)

Fernbus-Anbieter entdeckt Wirtschaftlichkeit

Bisher ist die junge Branche um Marktführer Flixbus hauptsächlich für extrem niedrige Preise und fehlende Gewinnmargen bekannt. Das könnte sich laut Medienberichten bald ändern. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media