ASL Airlines France

(0)

Drei neue Hamburg-Strecken

Von Mai an steuert die Fluggesellschaft von Frankreichs größtem Arbeitgeber Hamburg an. Die Airline eröffnet dann Linienflüge nach Bordeaux, Lyon und Marseille.

11.01.2016, 11:32 Uhr
Früher waren die Jets von ASL Airlines France noch gelb und flogen unter der Marke Europe Airpost.
Foto: Patrick Sordoillet/ASL

Mit Flugpreisen ab 49 Euro für die einfache Strecke drängt ASL Airlines France auf den deutschen Markt. Anfang Mai starten drei Routen ab Hamburg nach Marseille und Lyon (jeweils montags und freitags) sowie nach Bordeaux (jeweils dienstags und donnerstags). Geflogen wird dabei mit 147-sitzigen Boeing-Jets.

Der Zeitpunkt für den Markteinstieg für diese bislang nicht bedienten Linienstrecken ist gut gewählt. Im Juni und Juli sind Bordeaux, Lyon ubnd Marseille schließlich auch Austragungsorte der Fußball-Europameisterschaft. Außerdem sind sie gleichermaßen bei Geschäftsreisenden und Urlaubern nachgefragt.

Mit Urlaubsflügen kennt sich ASL Airlines France aus. Das Tochterunternehmen der Französischen Post bietet neben dem Frachttransport diverse Charterdienste an, darunter beispielsweise auch für Thomas Cook, Croisi Europe oder Look Voyages. Klassische Liniendienste sind allerdings für die Fluggesellschaft noch etwas neues.

Hamburgs Flughafenchef Michael Eggenschwiler freut der Einstieg der kürzlichen umgebrandeten Fluggesellschaft, die insgesamt 15 Boeing-Jets einsetzt, umso mehr: „Bordeaux, Lyon und Marseille sind komplett neue Ziele, die vorher nicht in unserem Flugplan angeboten wurden.“ (LS)

Weitere Business Travel-News

Seit 10 Jahren im Betrieb
(0)

Zweitägige Feier für Berliner Hauptbahnhof

Anders als zum fünften Jubiläum wird es diesmal kein Feuerwerk mit Lasershow geben. Die Feier zum zehnten Geburtstag des Berliner Hauptbahnhofs fällt bescheidener aus. Langweilig soll es aber nicht werden. mehr

 

Egypt-Air-Absturz
(0)

Spezial-Suchschiff im Einsatz

Die Zeit wird knapp bei der Suche nach dem Flugschreiber des Unglücks-Airbus. Mittlerweile ist ein französisches Spezialschiff eingetroffen. Nach einem Hinweis ist der Suchradius jetzt deutlich eingeschränkt worden. mehr

 

ICE-Jubiläum
(0)

Abschied vom Temporausch

Als der ICE kam, war die Deutsche Bahn noch eine Behörde. Nach Börsenträumen und internationaler Expansion besinnt sich die Bahn wieder auf ihren Heimatmarkt. Dabei sind die Fernzüge wichtiger denn je. mehr

 

Air Berlin
(0)

Zweimal täglich nach Sofia

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft legt im Bulgarien-Verkehr zu. Neben einem Code-Share-Dienst der Bulgaria Air gibt es wieder einen eigenen Flug zwischen Berlin-Tegel und Sofia. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media