Azur Air

(0)

Zweite Maschine in Deutschland

Die Airline von Anex Tour, Azur Air, verfügt nun über zwei Maschinen in Deutschland. Der Flugbetrieb von Jet Nummer zwei soll in zehn Tagen starten.

14.07.2017, 12:58 Uhr
Die Boeing B-767-300ER mit der Registrierung D-AZUC steht nun auf dem Flughafen in Düsseldorf.
Foto: Alles Gute Photography

Der neue Boeing-Jet steht bereits in Düsseldorf. Am 24. Juli ist der erste Flug nach Hurghada geplant.

In der vergangenen Woche hatte Azur Air den Jungfernflug ihrer ersten Maschine nach Hurghada wegen technischer Probleme verschoben. Der Jet vom Typ Boeing B-767-300ER wurde einem Sicherheitscheck in Istanbul unterzogen. Anschließend hob er Richtung Palma de Mallorca ab.

Von Ende Juli an sollen die beiden Maschinen ab Düsseldorf und Berlin nach Palma de Mallorca, Ägypten, Griechenland und in die Türkei fliegen. Hinzu kommen Langstreckenflüge in die Dominikanische Republik. Der Fluggesellschaft war Ende Mai die Flugbetriebslizenz (AOC) vom Luftfahrt-Bundesamt (LBA) erteilt worden. (ASC)

Weitere Business Travel-News

Air Berlin
(0)

Gewerkschaft VC will alle Pilotenjobs retten

Die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) will bei der insolventen Air Berlin möglichst alle Pilotenjobs retten. Man werde nach der offiziellen Bekanntgabe der bevorzugten Bieter am Montag schnell auf die Unternehmen zugehen. mehr

 

Hurrikan „Maria“ | Dominica | St. Lucia
(0)

„Noch nie eine solche Zerstörung gesehen“

Dominica, eine kleine Insel in der Karibik, bekam zu Wochenbeginn als eine der ersten die volle Wucht des Hurrikans „Maria“ zu spüren. Anders sieht es auf Saint Lucia aus. mehr

 

Partner Plus Benefit
(0)

Firmenförder-Programm mit neuer Website

Partner Plus Benefit, das KMU-Programm der Lufthansa für den Mittelstand, hat seinen Internet-Auftritt erneuert. Auch weitere Funktionen sind hinzugekommen. mehr

 

Nach Flugstreichungen
(0)

Ryanair bietet Piloten mehr Geld an

Bis zu 10.000 Euro mehr will Ryanair seinen Flugzeugführern unter anderem in Berlin und anderen Standorten zahlen. Damit will die Airline verhindern, dass es zu weiteren Flugstreichungen aus Mangel an Piloten kommt. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media