Bagan

(0)

Myanmar rudert bei Verbot für Tempelkletterer zurück

Eigentlich sollte ab März eine der populärsten Touristenaktivitäten in der Tempelebene von Bagan in Myanmar verboten werden. Nach Kritik der Touristenverbände hat das Land ein geplantes Kletterverbot an den Tempeln teilweise zurückgenommen.

24.02.2016, 12:42 Uhr
Die Tempel sind mehrere Hundert Jahre alt.
Foto: Thinkstock

Die Tempelebene rund 650 Kilometer nördlich der Hafenstadt Rangun ist die bedeutendste Touristenattraktion in dem südostasiatischen Land. Die Betrachtung des Sonnenauf- und -untergangs von den Terrassen der Tempel gehört zu den populärsten Aktivitäten. Ab 1. März sollten Touristen nicht mehr auf die Jahrhunderte alten Bauwerke klettern dürfen, so hatte es das Kultusministerium verfügt. Am Dienstagabend relativierte es seine Ansage rasch wieder: Fünf Tempel seien von dem Verbot ausgenommen, teilte das Ministerium auf Facebook mit: sie heißen Bagan-Pyathatgyi, Shwesandaw, Süd-Guni, Nord-Guni und Thitsar Wadi. (dpa)

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

Sinai-Absturz
(0)

Deutsche Experten sollen bei Aufklärung helfen

Auch zehn Monate nach dem mutmaßlichen Terroranschlag auf einen russischen Ferienflieger liegt kein Abschlussbericht der Untersuchungskommission vor. Jetzt sollen Fachleute der BFU das internationale Team in Kairo unterstützen. mehr

 

Frankfurt/Hahn
(0)

Nächste Runde im Streit um Flughafenverkauf

Nach dem geplatzten Verkauf des Flughafens Hahn ist das Verhältnis zwischen Rheinland-Pfalz und der Beraterfirma KPMG angespannt. Die Berater kritisieren die Regierung laut einem Bericht gleich mehrfach. mehr

 

„Schienenkartell“
(0)

Ex-Bahnchef Mehdorn bestreitet Einmischung

Im Prozess um das sogenannte Schienenkartell hat Ex-Bahnchef Hartmut Mehdorn jegliche Beteiligung an der Vergabe von Schienenaufträgen bestritten. „Ich hatte mit dem Tagesgeschäft Schienen überhaupt nichts zu tun.“ mehr

 

Namibia
(0)

Ethiopian und Qatar im Anflug

Die Zahl der Airlines, die Namibia ansteuern steigt. Nun kündigen auch Ethiopian und Qatar Airways Flüge in das südwestafrikanische Land an. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media