Bahn-Konkurrenz

(0)

Per Fernbus auf Geschäftsreise

Seit Jahresbeginn sind bereits Dutzende neue Fernbuslinien entstanden. Zunehmend wollen die Anbieter auch Geschäftsreisende als Kunden gewinnen. Doch sind sie dafür überhaupt geeignet?

Seite 1 von 3
von Martin Jürs, 18.10.2013, 09:15 Uhr
Komfort: W-LAN, Toiletten, Steckdosen, Klimaanlagen und geräumige Sitze zeichnen moderne Fernbusse aus.
Foto: ADAC

Der jüngste Wettbewerber kommt knallgelb daher. Seit Anfang Oktober schicken der ADAC und die Deutsche Post ihre Fernbusse in gelber Lackierung auf die Straßen. Auf zwei Strecken von Köln nach München über Nürnberg sowie Stuttgart ist der sogenannte ADAC-Postbus zunächst unterwegs. Ab November kommen vier weitere Verbindungen hinzu. Bis zum kommenden Frühjahr will das Gemeinschaftsunternehmen etwa 30 große Städte mit rund 60 Bussen verbinden.

Mit ihrer Bus-Offensive sind die beiden Unternehmen fast ein wenig spät dran. Denn seit der Liberalisierung des Busverkehrs für Strecken ab 50 Kilometer zu Beginn des Jahres drängeln sich immer mehr Fernbusse auf den Straßen.

Marktöffnung ein Erfolg

Bereits vor einem halben Jahr zählte das IGES-Institut aus Berlin rund 40 Anbieter im innerdeutschen Fernbusmarkt. Mittlerweile dürfte die Marke von 50 Unternehmen geknackt sein. Fast keine Woche vergeht, in der nicht neue Strecken eröffnet werden. Allein zwischen März und August wuchs die Zahl der Fernbuslinien laut Unternehmensberatung IGES um 38 auf 159.

Seit der Reform des Personenbeförderungsgesetzes herrscht geradezu eine Goldgräberstimmung – und das in einer Branche, die lange Zeit nicht unbedingt zu den expansivsten Wirtschaftszweigen gehörte. Kein Wunder, dass Wolfgang Steinbrück, Präsident des Bundesverbands Deutscher Omnibusunternehmer (BDO), mit Blick auf den Fernbusmarkt von einem „vollen Erfolg“ spricht. Die Schar der Anbieter, die sich ein Stück vom großen Fernverkehrskuchen abschneiden wollen, ist dabei bunt gemischt. Darunter sind so potente Anbieter wie die Deutsche Post und der ADAC oder auch der Discounter Aldi. Dieser kooperiert mit Univers-Busreisen und ist bislang vor allem im Südwesten der Republik unterwegs.

 
 
1 spacer 2 spacer 3

Weitere Business Travel-Themen

Verpflegungspauschale
(0)

Neue Sachbezugswerte für 2017

Die amtlichen Werte, die für Mahlzeitengestellung außerhalb von Dienstreisen anzusetzen sind, wurden leicht erhöht. Der Betrag für Unterkunftskosten bleibt gleich. mehr

 

Per Fernbus auf Geschäftsreise

15.10.2013 Dateigröße 560,53 KB Jetzt herunterladen

Die Zahl der Fernbuslinien steigt stetig. Mittlerweile sind etwa 50 Anbieter im gesamten Bundesgebiet unterwegs. Ausgewählte Strecken im Vergleich.

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media