Bahnunfall

(0)

Drei Tote bei Zusammenstoß mit Güterzug

Eine wenig befahrene Bahnstrecke in Ostthüringen: An einem Bahnübergang erfasst ein Güterzug einen Kleintransporter. Drei Menschen sterben. Nach ersten Aussagen war die Halbschranke geschlossen.

19.04.2017, 09:10 Uhr

Bei einem Zusammenstoß eines Güterzuges mit einem Kleintransporter sind am Dienstag in Thüringen drei Menschen ums Leben gekommen. Der Unfall ereignete sich am späten Nachmittag an einem Bahnübergang mit Halbschranke bei Lohma in der Nähe von Gera. Das teilte die Bundespolizei auf Anfrage mit. Alle Getöteten hatten im Kleintransporter gesessen.

Nach Angaben der Bundespolizei wurde das Fahrzeug beim Überqueren des Gleises seitlich vom Güterzug erfasst und etwa 200 Meter mitgeschleift. Die Halbschranke sei nach ersten Aussagen des Lokführers und auch nach Beobachtungen von Zeugen zum Zeitpunkt der Kollision geschlossen gewesen. Der Lokführer hatte laut einem Atemalkoholtest 0,0 Promille, sagte der Sprecher. Bereits kurz nach der Kollision war ein Rettungshubschrauber an der Unfallstelle – doch den Opfern war nicht mehr zu helfen.

Die Strecke Schmölln–Ronneburg ist eingleisig. Vom Nachmittag an war sie bis auf Weiteres gesperrt. Der Güterzug gehöre nicht zur Deutschen Bahn, sondern zu einem anderen Unternehmen, sagte ein DB-Sprecher. Die Bahnstrecke werde im Schnitt nur etwa alle halbe Stunde befahren. Die Deutsche Bahn habe einen Busnotverkehr eingerichtet. (dpa)

Weitere Business Travel-News

VDR
(0)

Forderungen an die Politik

In gut vier Wochen findet die Bundestagswahl statt. Im Vorfeld präsentiert der Geschäftsreiseverband VDR nun seinen Forderungskatalog an die Parteien. Obersters Ziel müsse es sein, wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen für die geschäftliche Mobilität sicherzustellen, so VDR-Präsident Dirk Gerdom. mehr

 

Bahnstrecke Berlin–Hannover
(0)

Zugverkehr soll Mittwoch regulär laufen

Nach einem Anschlag auf einen Kabelschacht der Bahn bei Berlin zieht sich die Reparatur über Tage hin. Für viele Fahrgäste wird die Reise zur Geduldsprobe. Ein Ende der Verspätungen ist nun in Sicht. mehr

 

„Attraktive Preise“
(0)

Air Berlin bietet Schnäppchenflüge

Die insolvente Airline bietet zurzeit Flüge zu Nah- und Fernzielen zu besonders niedrigen Preisen an. Allerdings werden sie nicht über Reisebüros verkauft. mehr

 

Deutscher Flugmarkt
(0)

10 große Fragen zur Air-Berlin-Insolvenz

Jahrelang konnte Air Berlin dank etlicher Verkäufe von Unternehmenswerten und der Unterstützung von Geldgebern aus Abu Dhabi trotz tiefroter Zahlen überleben. Doch nun bleibt nur noch die Zerschlagung. Welche Folgen hat das für den deutschen Flugmarkt? mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media