Balearen

(0)

Computer-Panne trifft Flugverkehr

Ausgerechnet zu Beginn der Osterreisezeit bringt eine Computer-Panne den Flugverkehr auf Mallorca und zwei anderen Balearen-Inseln für mehrere Stunden durcheinander.

13.04.2017, 10:20 Uhr
Am Mittwochnachmittag der Flugverkehr am Flughafen von Palma über Stunden massiv gestört.
Foto: Werner Hinz

Es gab am Mittwochnachmittag zahlreiche Verspätungen und auch einige Flugabsagen. Das Informatik-Problem im Kontrollsystem betraf die Flughäfen Ibiza, Menorca und Palma, wie die spanische Luftfahrt-Behörde Enaire mitteilte.

Obwohl die Panne im Kontrollturm den amtlichen Angaben zufolge nach gut vier Stunden behoben war, wurde erwartet, dass sich die Nachwirkungen bis in den späten Abend hinziehen würden. Kurz nach Auftreten des Problems gegen 13 Uhr waren den amtlichen Angaben zufolge zeitweilig alle Starts abgesagt worden, weil sich die Fluglotsen unter erschwerten Bedingungen auf die ankommenden Maschinen konzentrieren mussten.

Laut Enaire konnten am Nachmittag insgesamt nur 40 Prozent der Ankünfte und Landungen planmäßig abgewickelt werden. Medienberichten zufolge bildeten sich zum Beispiel auf Mallorcas Flughafen Son Sant Joan lange Schlangen vor den Schaltern. „Die Normalität wird aber langsam wiederhergestellt“, ließ Enaire auf Twitter wissen.

Das „Mallorca Magazin“ schrieb, der Flughafen der größten Insel der Balearen sei teilweise lahmgelegt worden. Als Entwarnung gegeben wurde, waren über einhundert Flüge um mehrere Stunden verspätet oder ausgefallen, wie die Online-Ausgabe des Wochenblattes „Mallorca Zeitung“ berichtete. Einige der betroffenen Flüge seien auf Donnerstag verschoben worden, hieß es. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Alitalia
(0)

Brückenkredit von der Regierung

Das Melodram um Alitalia zieht sich weiter in die Länge. Die italienische Regierung buhlt um Käufer und will mit einer Zwischenlösung Zeit schinden. Am Flugbetrieb soll sich erst einmal nichts ändern. mehr

 

Neue BizTravel
(0)

Per Überschall nach New York

Die Concorde ist tot, es lebe die Concorde 2.0! Schon bald sollen Geschäftsreisende wieder in Höchsttempo fliegen können. Darüber berichtet die neue BizTravel. mehr

 

Entführungsgefahr
(0)

Reisehinweis für Philippinen ausgeweitet

Das Auswärtige Amt hat seinen Reise- und Sicherheitshinweis für die Philippinen ausgeweitet. Die Behörde weist nun auch auf ein erhöhtes Entführungsrisiko auf Nord-Palawan, Culion und Coron hin. mehr

 

Umfrage
(0)

Smartphones kommen mit in den Urlaub

Smartphones und andere mobile Endgeräte sind für die große Mehrheit der Deutschen auch im Urlaub nicht verzichtbar. In einer repräsentativen Umfrage gaben 93 Prozent der Befragten an, auch an den freien Tagen entsprechende Geräte zu nutzen. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media