Berliner Flughäfen

(0)

Bis Sonntag keine neuen Streiks

Der Streik des Bodenpersonals läuft noch bis Mittwochmorgen. Anschließend soll es bis Sonntagabend keinen neuen Arbeitskampf geben, kündigte Verdi an.

14.03.2017, 13:39 Uhr

Nach dem Ende des Streiks an den Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld an diesem Mittwochmorgen soll es bis Sonntagabend keinen neuen Arbeitskampf geben. „Wir haben uns zu dieser Streikpause entschlossen, um den Arbeitgebern eine weitere Nachdenkpause zu gewähren“, teilte Verdi-Verhandlungsführer Enrico Rümker am Dienstag mit. Zugleich drohte er, den Beginn möglicher neuer Streiks des Bodenpersonals nicht mehr anzukündigen. Grund sei, dass Ryanair und möglicherweise weitere Fluggesellschaften Streikbrecher in Schönefeld einsetzten.

Auf den Vorschlag der Arbeitgeber zu einer Schlichtung reagierte Verdi skeptisch. „Wir sind der Auffassung, dass nur durch ein verbessertes Angebot dieser Tarifkonflikt gelöst werden kann. Das steht“, sagte ein Sprecher. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Air Berlin vor Aufteilung
(0)

Start der Verkaufsverhandlungen

Bei Air Berlin soll nach der Insolvenz alles ganz schnell gehen. Lufthansa will sich möglichst rasch einen Teil an der Flotte sichern. Wann die Konkurrenten mit ins Spiel kommen, ist noch offen. mehr

 

Insolvente Airline
(0)

Air Berlin appelliert an die Reiseveranstalter

Wegen der Unsicherheit über den kurzfristigen Fortbestand des Air-Berlin-Betriebs zahlen die Veranstalter Flugtickets nur noch kurzfristig. Die CCO von Air Berlin und Niki versuchen, die Großkunden an Bord zu halten. mehr

 

Air-Berlin-Insolvenz
(0)

Gewerkschaften sorgen sich um Beschäftigte

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die insolvente Air Berlin zu Verhandlungen über einen Sozialtarifvertrag aufgefordert. Auch die Industriegewerkschaft Luftverkehr (IGL) macht sich Gedanken über die Mitarbeiter. mehr

 

Deutschland-Tourismus
(0)

Umsatzplus für Hoteliers und Gastwirte

Im Gastgewerbe in Deutschland klingeln die Kassen. Umsätze und Übernachtungszahlen gehen nach oben. Die Branche blickt optimistisch in die nähere Zukunft. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media