Best Western

(0)

Kühne Pläne für Asien

Die Märkte in Asien sind aufgrund ihrer Dynamik das Ziel vieler Unternehmen aus den verschiedensten Branchen und Bereichen. Da macht die internationale Hotellerie keine Ausnahme. Best Western kündigt nun an, sein Portofolio in Asien zu verdoppeln.

17.03.2017, 15:26 Uhr
Beste Lage: Das Best Western Koki Beach im japanischen Okinawa. Japan ist ein Schwerpunkt der Expansion der Hotelkooperation in Asien.
Foto: Best Western

Zurzeit zählt Best Western 107 Hotels in Asien. Mit momentan 49 Hotels mit mehr als 10.000 Zimmern in der Planung erhöht sich die Präsenz von Best Western in der Region in den kommenden Jahren deutlich. Damit will sich die Hotelkooperation aber nicht zufrieden geben. Das Portfolio wird nach Unternehmensangaben auf den asiatischen Märkten mittelfristig fast verdoppelt.

Einen Großteil der Expansion tragen die neuen Marken: Dazu zählen Vib und Glo, die für die Generation technikaffiner Reisender entwickelt wurden, sowie die BW Premier Collection, eine Auswahl an besonders exklusiven, unabhängigen Hotels der gehobenen Klasse.

Best Western hat bereits Verträge für Vib-Projekte in verschiedenen asiatischen Städten unterzeichnet, unter anderem in Bangkok, Danang, Vientiane und Yangon. Darüber hinaus wird das erste Hotel der BW Premier Collection der Region in der Nähe des thailändischen Ferienorts Pattaya entstehen.

Japan bildet einen Schwerpunkt der Entwicklung: Neue Best Western Hotels haben bereits vor kurzem in Tokio und Okinawa eröffnet. Die Entwicklung der Marke Best Western Plus wird auf den Philippinen vorangetrieben. In Malaysia hingegen werden ein neues Best Western Premier Hotel in den Genting Highlands sowie ein Best Western Plus Hotel in Kuching eröffnen. In Thailand hat Best Western vor kurzem außerdem einen Vertrag für vier Hotels in den beliebten Destinationen Pattaya und Hua Hin mit insgesamt mehr als 4000 Zimmern unterschrieben. (MAJ)

Weitere Business Travel-News

Berliner Flughäfen
(0)

Kein Engpass bei Finanzen

Kommt es bei den Berliner Flughäfen aufgrund der BER-Dauerbaustelle zu finanziellen Engpässen? Der Betreiber widerspricht entsprechenden Medienberichten. Die Liquidität sei für die kommenden Jahre gesichert. mehr

 

Flughafen Tegel
(0)

LKA-Leibwächter schießt aus Versehen

Schrecksekunde am Airport Tegel: In dem Berliner Flughafen hat ein Leibwächter des Landeskriminalamtes (LKA) aus Versehen einen Schuss aus seiner Dienstpistole abgegeben. mehr

 

Marseille-Attacke
(0)

Auto rammt Bushaltestellen

Wenige Tage nach dem Anschlag von Barcelona rammt ein Fahrzeug in Marseille zwei Bushaltestellen, eine Frau stirbt. Hinweise auf einen Terrorakt gibt es bislang nicht. mehr

 

Frankfurt Airport
(0)

LKW kollidiert mit Airbus A-380

Der LKW-Fahrer kam ins Krankenhaus. Für Lufthansa ergibt sich ein Schaden von 1,5 Mio. Euro, da eines der Triebwerke stark beschädigt wurde. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media