Blue Air

(0)

Neue Wege nach Rumänien

Die rumänische Blue Air expandiert mit mehreren neuen Strecken ab Deutschland und setzt dabei auch auf Firmenkunden. BizTravel unterhielt sich mit Vertriebschef Tudor Constantinescu.

von Oliver Graue, 16.05.2016, 09:00 Uhr
Neue Strecken ab Deutschland: Blue Air.
Foto: Blue Air

Welche Chance sehen Sie für Blue Air im Geschäftsreisesegment?

Eine große, denn unsere Strategie ist es, Direktflüge in enger Abstimmung mit den Bedürfnissen der Unternehmen anzubieten. Daher binden wir derzeit etliche große europäische Flughäfen wie Hamburg, Köln, Lyon, Stockholm oder Birmingham an unser Drehkreuz in Bukarest an. Dort und an unserem zweiten Heimat-Airport Turin wächst das Geschäftsreisesegment mehr als das der Privaturlauber. Zudem stellen wir einen steigenden Zuspruch von Firmen fest, seitdem wir über die GDS buchbar sind.

Eine ähnliche Stratege verfolgen auch andere Billigflieger wie Easyjet oder Ryanair. Braucht es denn wirklich eine weitere Low-Cost-Airline in Europa?

Blue Air wurde zwar vor elf Jahren als Billigflieger gegründet, inzwischen sehen wir uns aber als Hybrid zwischen Low Cost und Linie. Eine Sättigung des mittel- und osteuropäischen Marktes mit derartigen Angeboten sehe ich nicht; die Nachfrage ist groß genug für mehrere Anbieter. Unser Produkt und unsere Zielgruppe unterscheiden sich außerdem deutlich von denen der genannten Airlines.

Was bedeutet das im Klartext für Firmenkunden?

Zum einen halten wir unsere Ticketpreise auch als Hybrid-Airline vergleichsweise niedrig, zum anderen ist unser Flugplan so gestaltet, dass Geschäftsreisende ihren Zielort oder den Anschlussflug ab Bukarest noch morgens erreichen. Zudem bieten wir individuell zugeschnittene Firmenprogramme etwa mit festen Raten, vereinfachten Umbuchungsmöglichkeiten, Firmenzugang und Account Manager.

Blue Air wurde 2004 gegründet. Warum starten Sie gerade jetzt die Expansion in Deutschland?

Tatsächlich fliegen wir schon seit vielen Jahren nach Deutschland. Die neuen Flugzeuge, die wir in diesem Jahr bekommen haben, ermöglichen uns nun die Eröffnung weiterer Routen wie zum Beispiel Berlin–Turin, Köln–Hermannstadt, Stuttgart–Bachau und Hamburg–Bukarest.

Geschäftsreise ist das eine, Tourismus das andere. Welches Potenzial sehen Sie hier?

Die rumänische Wirtschaft wächst sehr stark, und der Tourismus bei uns im Land boomt. Gerade mit Blick auf Städtereisen nach Deutschland steigt die Nachfrage stetig; Deutschland mit seiner reichen Kultur, den Schlössern und Freizeitparks hat den Reisenden eine Menge zu bieten. Allein in diesem Jahr werden wir ab Rumänien 17 neue Strecken eröffnen, darunter auch Inlandsflüge. Der rumänische Markt verträgt noch viele neue Strecken und höhere Frequenzen in den kommenden Jahren.

Blue Air im Höhenflug

Als erste Billigfluggesellschaft Rumäniens wurde Blue Air vor elf Jahren in Bukarest gegründet. Inzwischen zum Hybrid gewandelt, also zu einer Mischung aus Low Cost und Linie, setzt die Gesellschaft auf Expansion: Neue Strecken wie Hamburg–Bukarest, Stuttgart–Turin und Köln–Hermannstadt wurden jüngst eröffnet; weitere wie Stuttgart–Barchau (2. Juni) und Köln–Jassy (3. Juni) stehen an. Die Frequenzen Köln–Bukarest sowie Stuttgart–Hermannstadt erhöhen sich zum Hochsommer 2016. Dann soll die Flotte aus insgesamt 28 Maschinen vom Typ Boeing B-737 bestehen – das sind 80% mehr als im Vorjahr. 2015 zählte Blue Air etwa 2,0 Mio. Passagiere und kam auf einen Umsatz von 205 Mio. Euro.

Quiz
(0)

Erkennen Sie die Airline?

Wie viele von diesen 15 Airline-Logos können Sie richtig zuordnen?

 

Weitere Business Travel-Themen

Verpflegungspauschale
(0)

Neue Sachbezugswerte für 2017

Die amtlichen Werte, die für Mahlzeitengestellung außerhalb von Dienstreisen anzusetzen sind, wurden leicht erhöht. Der Betrag für Unterkunftskosten bleibt gleich. mehr

 

Neue Flüge ab Winter 2014/15

03.12.2014 Dateigröße 4,64 MB Jetzt herunterladen

Überblick über alle geschäftsreiserelevanten Ziele, die frisch in den Flugplänen auftauchen.

 

Tagen am Airport

08.12.2014 Dateigröße 1,82 MB Jetzt herunterladen

Diese Tagungshotels lassen sich bequem zu Fuß vom Flughafen erreichen.

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media