BMI Regional

(0)

Vier neue Routen für München

Für das LH-Drehkreuz in München entwickelt sich der britische Regio-Carrier BMI Regional zum wichtigen Feeder. Bis Mitte April werden vier neue Routen aufgelegt.

19.02.2016, 14:43 Uhr
49-sitzige Embraer ERJ-145 sind die größten Flugzeuge, die BMI Regional einsetzt. Es wird eine reine Jetflotte betrieben.
Foto: Adrian Pingstone/Wikipedia/cc2.0

Gemessen an der Anzahl der täglichen Flüge rückt BMI Regional in München auf den fünften Rang vor. In enger Kooperation mit der Lufthansa unternimmt der Regio-Carrier mit seinen bis zu 49-sitzigen Jets im nächsten Sommerflugplan mehr als 160 Flüge wöchentlich von und nach München. Dafür werden allein drei Jets an dem südlichen Drehkreuz der Lufthansa stationiert und die Kapazität nahezu verdoppelt.

Jochen Schnadt, CCO von BMI Regional, sagt zu dem großen Expansionsschritt: „Nach dem erfolgreichen Start der Bristol–München Strecke 2013 haben wir vor einem Jahr vier zusätzliche Strecken ins Programm genommen und mit Southampton, Bergamo, Rostock und Norrköping nun unser Portfolio abermals nahezu verdoppelt.“

Für die Lufthansa fungiert BMI Regional als Zubringer zu deren Diensten ab MUC zu weltweit 135 Destinationen. Neben München steuert der Regio-Carrier zudem in Deutschland bereits Bremen, Düsseldorf, Frankfurt und Hamburg an. (LS)

BMI Regional verbindet München demnächst auch mit:

  • Bergamo (bis zu zweimal täglich vom 31. März an)
  • Rostock (täglich vom 31. März an)
  • Norrköping (täglich vom 15. April an)
  • Southampton (zweimal täglich vom 15. April an)

Weitere Business Travel-News

Iata
(0)

Zahl der randalierenden Fluggäste gestiegen

Aus Frust, Stress oder wegen zu hohen Alkoholkonsums: Weltweit haben Ausraster im Flugzeug um ein Sechstel zugenommen. Die meisten Randalierer sind Männer. mehr

 

Deutsche Bahn
(0)

Fernverkehr-Tickets 1,3 Prozent teurer

Trotz eines harten Wettbewerbs der verschiedenen Verkehrsträger traut sich die Deutsche Bahn nun wieder eine Preiserhöhung zu. Zum nächsten Fahrplan-Wechsel Mitte Dezember ist es soweit. mehr

 

Air Berlin
(0)

Pichler verspricht schwarze Zahlen

Die neue kleine Air Berlin soll 2018 keine Verluste mehr einfliegen. Derzeit beträgt der Schuldenberg 1,2 Mrd. Euro. Der bisherige Chef Stefan Pichler soll weiter an Bord bleiben. mehr

 

Hamburg Convention Bureau
(0)

Michael Otremba übernimmt

Das Hamburg Convention Bureau wird per 1. Oktober von Michael Otremba geleitet. Er übernimmt die Aufgabe zusätzlich zu seiner Funktion als Chef von Hamburg Tourismus. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media