Seite 2 von 3

4. Der Sitz der Krawatte

Egal, für welche Krawatte Sie sich letztlich entscheiden, wichtig ist, dass sie stets gut sitzt und nicht einfach um den Hals baumelt. Am Kragen muss der Krawattenknoten so weit zugezogen werden, dass der Knoten den Kragensteg und obersten Hemdknopf komplett abdeckt. Wir haben anschauliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen zum Krawatte binden für Sie zusammengestellt. Zudem sollte die Krawatte stets frisch gebunden werden.

Kennen Sie den „Krawattenmann des Jahres“?

Der Titel wird vom Deutschen Mode-Institut verliehen. Die Jury um das Deutsche Mode-Institut setzt sich zusammen aus führenden Vertretern der Krawattenindustrie sowie Fachjournalisten. Welche prominenten Persönlichkeiten bisher ausgezeichnet wurden, erfahren Sie hier.

5. Die richtige Krawattenlänge

Ein weiteres Fettnäpfchen lauert bei der Krawattenlänge. Richtig gebunden endet die Krawattenspitze auf Höhe der Gürtelschnalle. Endet die Krawatte hingegen am Bauchnabel oder hängt diese durch bis zum Hosenschlitz, ist Ihnen beim Binden vermutlich ein Fehler unterlaufen. Diese Krawattenlängen gehören dann doch eher in ein Slapstick-Movie.

6. Das Längenverhältnis

Ein Fauxpas, den Sie unbedingt vermeiden sollten, ist, das schmalere Ende der Krawatte hinter dem breiten hervorlugen und frei baumeln zu lassen. Abhilfe schafft eine Schlaufe in der Innenseite der Krawatte, auch Passantino genannt. Durch diese Schlaufe können Sie das kurze Ende der Krawatte hindurchziehen.

Weitere Business Travel-Themen

Geo-Tracking
(0)

Geschäftsreisende besser aufspüren

Wer seine Reisenden mit GPS ausrüstet, kann sie im Notfall viel genauer aufspüren als nur mit Hilfe der Buchungsdaten. Allerdings müssen beim Geotracking einige Datenschutzregeln beachtet werden. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media