Carlson

(0)

Steigt Accor bei Radisson ein?

Die Carlson-Gruppe sucht angeblich nach Partnern oder Käufern für die eigene Hotelkette Carlson Rezidor. Als Interessenten werden nun der Accor-Konzern und die chinesische HNA Group gehandelt.

04.03.2016, 11:18 Uhr
Hingucker: Das Radisson Blue in Frankfurt zählt zu den spektakulärsten Hotelbauten von Carlson Rezidor.
Foto: Rezidor

Die HNA Group aus China und Europas führender Hotelkonzern, Accor Hotels, seien an einem Einstieg bei Carlson Rezidor interessiert, berichtet der Wirtschaftsdienst Bloomberg mit Verweis auf nicht näher genannte Insider. Der Wert des Geschäfts wird mit zwei Mrd. US-Dollar (1,84 Mrd. Euro) beziffert. Der Deal könnte laut Bloomberg bis Mitte des Jahres perfekt sein.

Der Konzentrationsprozess in der internationalen Hotellerie würde mit den Veränderungen bei Carlson weiter zunehmen. Erst Ende vergangenen Jahres hatte Accor Hotels das kanadische Hotelunternehmen FRHI mit den Marken Fairmont, Raffles und Swissôtel übernommen. Außerdem hatte Marriott die Starwood-Gruppe gekauft.

Der zweite mögliche Kauf-Kandidat von Carlson Rezidor, die HNA Group aus dem südchinesischen Haikou, kennt sich ebenfalls im Hotel- und Tourismussektor aus. Das Unternehmen zählt unter unter anderem zu den größten Anteilseigenern der spanischen Hotelkette NH Hotels.

Zu Carlson Rezidor gehören mehr als 1100 Hotels mit etwa 174.000 Zimmern weltweit. Zu den bekanntesten Marken zählen Radisson, Radisson Blu und Radisson Red sowie die Country Inns and Suites. Die Carlson-Gruppe als Eigentümer betreibt zudem den Geschäftsreiseanbieter CWT sowie insbesondere in den USA zahlreiche Restaurants.

Laut Bloomberg kommentieren die Unternehmen die entsprechenden Berichte nicht. Auch gegenüber fvw.de nimmt Accor keine Stellung. Auf eine Anfrage bei Carlson gab es bislang keine Reaktionen. (MAJ)

Weitere Business Travel-News

Unister-Insolvenz
(0)

Was bisher geschah

Vor einer Woche starben Unister-Gründer Thomas Wagner und Mit-Gesellschafter Oliver Schilling bei einem Flugzeugabsturz. Danach meldete das Unternehmen Insolvenz an. fvw.de fasst die Ereignisse der vergangenen zehn Tage zusammen. mehr

 

HRG
(0)

Umsatz gesteigert

Die Geschäftsreisekette HRG konnte ihre Umsätze im ersten Quartal ihres Geschäftsjahres steigern. Die Zahl der Business-Travel-Buchungen gingen dabei laut CEO David Radcliffe zurück. mehr

 

Neuer Trikot-Deal
(0)

Qatar Airways wirbt weiter bei Messi und Co

Qatar Airways hat den Sponsorenvertrag mit dem FC Barcelona um ein Jahr verlängert. Neben der Trikotwerbung ist zudem eine Namensänderung des traditionsreichen Stadions Camp Nou im Gespräch. mehr

 

Unister
(0)

Auch Unister Travel insolvent

Die Unister Holding hat für drei weitere Töchter Insolvenz angemeldet. Darunter ist auch Unister Travel. Deren Reiseportale sollen aber weiter arbeiten. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media