Charter und Linie

(0)

Kombis für Gruppenflüge

Kleinere MICE-Budgets führen dazu, dass bei Events oft Charter- und Linienflüge kombiniert werden. Bis zu 30 Prozent der Kosten lassen sich dadurch sparen.

von Oliver Graue, 03.06.2016, 09:00 Uhr
Gruppenflug heißt nicht immer Charter.
Foto: Thinkstock

Stadt oder Land, billig oder bequem, Linie oder Charter: Die Zeit des Entweder-Oder ist vorbei. Auch im Travel und Event Management. Mehr denn je gilt es, in jedem Einzelfall nach der jeweils „intelllgentesten Lösung“ zu suchen, wie es Reiseexperten ausdrücken. Soll heißen: zu einem möglichst niedrigen Preis so bequem wie möglich unterwegs zu sein. Das wiederum führt häufig dazu, dass bislang scheinbar Gegensätzliches miteinander kombiniert wird.

Pro Sky etwa, 1996 als Charter-Anbieter gegründet, versteht sich seit gut zehn Jahren übergreifend als „Spezialist für Gruppenflüge“, erklärt Chef Armin Truger. Das bedeutet, je nach Kundenerfordernis bucht das Kölner Unternehmen für Event-Veranstaltungen, für die früher ein Charter mehr oder weniger selbstverständlich war, auch Linienflüge. „Firmenkunden suchen inzwischen gar nicht gezielt nach Charter oder Linie, sondern ganz einfach nach dem jeweils idealen Preis, nach der besten Flugzeit und nach ausgewählten ServicesamFlughafenoderanBord“,sagtTruger: „Mal ist dann Linie richtig, mal Charter, und häufig auch eine Kombination.“

Fluglösung aus einer Hand

Genau so sieht es auch Ishak Mutlu, Head of Commercial Jets & Travel von Air Partner. „Kleinere Event-Budgets und die somit zunehmende Nachfrage nach maßgeschneiderten und kosteneffektiven Fluglösungen haben dazu geführt, dass wir unser Portfolio angepasst haben“, so Mutlu. Seit 2010 bietet das britische Unternehmen mit Deutschland-Sitz in Bergisch Gladbach neben den Charter- auch Linienflüge an. „Der Kunde bekommt alles aus einer Hand und kann sich darauf verlassen, dass seine Flugreise perfekt abgewickelt wird.“ Als Komplettanbieter könne man die Synergien aus den beiden Produktvarianten gut nutzen, wirbt auch Wettbewerber Chapman Freeborn.

Mit dem Zug zum Charter

Nicht mehr ausschließlich Fluglösungen aus einer Hand, sondern komplette Mobilitätskonzepte liefert Pro Sky seinen Kunden: So bietet das Kölner Unternehmen seit Kurzem Railtomice. Soll heißen: Genau wie beim Bahn-Angebot Rail & Fly reist der Fluggast in Deutschland zwar mit dem ICE an – doch außer zum Linienflug kann’s auch zur Chartermaschine oder sogar direkt zur Veranstaltung gehen. „MICE-Kunden wünschen immer häufiger komplette Mobilitätslösungen aus einer Hand“, begründet Pro-Sky-Chef Armin Truger das neue Angebot. Um die Eventplanung nicht komplizierter zu machen, gibt es bei Rail to MICE auch Fahrscheine, die weder personen- noch zuggebunden sind. „Damit können sie den Reiseunterlagen ganz einfach beigelegt werden“, wirbt Truger. Pro Sky arbeite daran, weitere europäische Bahnanbieter in das Produkt aufzunehmen.

Typisches Beispiel für eine Mix-Lösung sei die Anreise zu einem größeren Event in Südspanien, sagt Pro-Sky-Chef Truger. Eine solche Destination erreiche man sehr gut, „indem Teilnehmer aus ganz Deutschland zunächst mit Linienflügen zu einem zentralen Flughafen anreisen und dort auf einen zeitlich passend geplanten Flugzeugcharter umsteigen“. Dabei loten die Anbieter selbst aus, ob es auch eine kostengünstigere Lösung gibt, wenn etwa ein Charterflug für 100 Personen angefragt werde. „Hier hat das Pro-Sky-System erkannt, dass ein Charterflugzeug mit nur 90 Plätzen den besten Preis pro Teilnehmer aufweist“, erzählt Truger. „Dieses ließ sich mit einem Linienflug für 10 Gäste kombinieren. Am Ende lassen sich für die Kunden auf diese Weise bis zu 30 Prozent der ursprünglichen Kosten einsparen.“

Dasselbe gilt für den umgekehrten Fall. „Für eine Incentive-Reise haben wir kürzlich einen Flugzubringer zu einer Kurzkreuzfahrt ab Mallorca organisiert“, nennt Air-Partner-Manager Ishak Mutlu ein Beispiel. „Als Richtwert hatten wir feste Ankunftszeiten, damit alle Teilnehmer pünktlich zum Ablegen des Kreuzfahrtschiffs an Bord sein würden.“ Da in der Nebensaison gereist wurde, sei die Zahl der verfügbaren Linienflüge jedoch eingeschränkt gewesen.

Kleinerer Jet hilft sparen

Die Lösung von Air Partner lautete: Von sieben Flughäfen wurden die 700 Gäste mit fünf Charter- und vier Linienflügen nach Palma gebracht. Dabei kam es auch an manchen Airports selbst zu Kombis. Mutlu: „Ab einem Flughafen mit 160 Reisenden ließ sich ein A-320 mit 180 Sitzen durch einen weitaus kostengünstigeren A-319 mit 144 Plätzen ersetzen. Die restlichen 16 Personen haben wir auf Linienverbindungen gebucht und konnten damit eine Menge sparen.“

Kleinere statt größere Jets, die einen niedrigeren Sitzplatzpreis pro Teilnehmer aufweisen – und die übrigen Personen reisen mit Gruppentickets auf Linie: Das ist ein typischer Fall, den Anbieter wie Pro Sky, Air Partner oder einige andere Flugvermittler inzwischen automatisch prüfen. Schon daher zahlt es sich meist aus, bei größeren Events einen solchen Spezialisten einzuschalten. Hinzu kommt: Die Anbieter sind nicht allein auf die klassischen Reservierungssysteme oder Web-Inhalte angewiesen, sondern verfügen über eigene Datenbanken, in denen sie mehrere Tausend Airlines listen. Neben dieser Marktübersicht profitieren Travel und Event Manager zudem davon, einen einzigen Vertrags- und Ansprechpartner zu haben – was den Aufwand deutlich reduziert.

Quiz
(0)

Erkennen Sie die Airline?

Wie viele von diesen 15 Airline-Logos können Sie richtig zuordnen?

 

Weitere Business Travel-Themen

Verpflegungspauschale
(0)

Neue Sachbezugswerte für 2017

Die amtlichen Werte, die für Mahlzeitengestellung außerhalb von Dienstreisen anzusetzen sind, wurden leicht erhöht. Der Betrag für Unterkunftskosten bleibt gleich. mehr

 

Neue Flüge ab Winter 2014/15

03.12.2014 Dateigröße 4,64 MB Jetzt herunterladen

Überblick über alle geschäftsreiserelevanten Ziele, die frisch in den Flugplänen auftauchen.

 

Tagen am Airport

08.12.2014 Dateigröße 1,82 MB Jetzt herunterladen

Diese Tagungshotels lassen sich bequem zu Fuß vom Flughafen erreichen.

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media