Chinesischer Markt

(0)

Marriott kooperiert mit Alibaba

Der Hotelkonzern will auf dem chinesischen Markt wachsen. Aus diesem Grund hat Marriott ein Joint Venture mit der Plattform Alibaba gegründet.

08.08.2017, 14:17 Uhr

Das Joint Venture kümmert sich um die Abwicklung der Buchungen über die Reiseplattform von Alibaba, Fliggy. Bezahlen können die Kunden über Alipay, das Alibaba-eigene Online-Bezahlsystem. Zudem werden die Loyalty-Programme beider Unternehmen miteinander verbunden. Chinesen würden in den kommenden fünf Jahren 700 Mio. Reisen ins Ausland unternehmen, so Marriott. Das Unternehmen werde durch das neue Joint Venture von diesem wachsenden Markt profitieren, heißt es.

„Das Unternehmen wird unsere Hotels weltweit dieser wachsenden Zahl chinesischer Reisenden näher bringen“, so Marriott-CEO Arne Sorenson. (ASC)

Weitere Business Travel-News

Zwei Tote
(0)

Sturm „Ophelia“ fegt über Irland

Der Sturm „Ophelia“ legt das öffentliche Leben in Irland weitgehend lahm. Zwei Menschen sterben. Tausende sind von der Stromversorgung abgeschnitten. Schulen und Behörden bleiben geschlossen. mehr

 

Italien
(0)

Lufthansa konkretisiert Interesse an Alitalia

Die Lufthansa-Gruppe hat ein offizielles Angebot für Betriebsteile von Alitalia abgeben. Daraus geht hervor, dass es nicht nur um die Langstrecke geht. mehr

 

British Airways / Iberia
(0)

Kein GDS-Aufschlag für viele Geschäftsreisende

Ab November verlangen British Airways und Iberia bei Buchungen über die Reservierungssysteme (GDS) einen Aufschlag. Für die Firmenkunden von CWT gilt dies nicht. Die einzige Geschäftsreisekette mit einer solchen Regelung ist der Dienstleister aber nicht. mehr

 

Berner Regio-Carrier
(0)

Skywork Airlines bangt um Zukunft

Der Schweizer Skywork Airlines aus Bern droht das Aus. Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (Bazl) hat der Regional-Airline die Genehmigung für den Flugbetrieb befristet. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media