Choice Hotels

(0)

Führungsteam in Europa verstärkt

Die Choice Hotels bauen ihr europäisches Führungsteam aus. Neu dabei sind Tess Mattisson und Nicolas Alsterdal. Sie sollen die Expansionsstrategie des Unternehmens mit vorantreiben.

07.03.2016, 13:36 Uhr
Tess Mattisson und Nicolas Alsterdal
Foto: Choice Hotels

Mit zwei neuen Positionen stärken die Choice Hotels in Europa ihre regionale Führungsmannschaft. So rückt Tess Mattisson zum Director European Marketing auf. Nicolas Alsterdal verantwortet in Zukunft das Revenue Management.

Tess Mattisson kommt von den Nordic Choice Hotels. Dort war sie bislang als Leiterin E-Commerce für die Website-Entwicklung, das Content Management und die Social-Media-Strategie der Hotelkette in Skandinavien verantwortlich. Bei den Choice Hotels Europe ist sie von London aus europaweit für die Bereiche Marketing, Markenführung, Online, Social Media, Kundenbindung und die PR-Strategie zuständig.

Nicolas Alsterdal wechselt ebenfalls von den Nordic Choice Hotels in die Europa-Zentrale. Bei dem Nordeuropa-Ableger der Choice Hotels war er als Total Profit Manager tätig. Schon zuvor optimierte Alsterdal für Hotelgruppen wie Hilton, Rica und Scandic das Revenue Management. Alsterdal wird seine neuen Aufgaben von Amsterdam aus steuern.

Die Choice Hotels setzen in Europa klar auf Expansion. Teil dieser Strategie ist die jüngst verkündete Kooperation mit Star Inn, durch die das Choice-Portfolio um 16 Häuser in Deutschland, Österreich und Ungarn in Form eines Co-Branding wächst.

Darüber hinaus werden drei im Bau befindliche Häuser bis 2018 eröffnen und weitere 20 geplante Hotels bis 2022 hinzukommen. Vereinbarungen über drei neue Häuser im belgischen Antwerpen mit Dema Hotels und Oxford Hospitality sowie über zwei neue Comfort Hotels in Frankfurt-Kelsterbach und Monheim bei Düsseldorf in Kooperation mit der BHKV Hospitality GmbH sind ebenfalls in der Umsetzung. (MAJ)

Weitere Business Travel-News

Hamburg Süd
(0)

Reiseagentur von Verkaufsplänen betroffen

Die Reederei Hamburg Süd, zu der auch die gleichnamige Reiseagentur gehört, wird an die dänische Maersk-Gruppe verkauft. Wie es mit dem Reisebüro weitergeht, ist offen. mehr

 

Frankfurt Airport
(0)

Lufthansa kritisiert neue Entgeltverordung

Die veränderte Gebührenordung für den Flughafen Frankfurt bevorteile Newcomer weiterhin unangemessen. So lautet die Kritik von Lufthansa-Vorstand Harry Hohmeister auf die Entscheidung des hessischen Wirtschaftsministers. mehr

 

Fraport
(0)

Ryanair erhält weniger Vorteile in Frankfurt

Der hessische Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir hat die großen Rabatt-Vorteile für neue Airlines auf dem Frankfurter Flughafen gekippt. Rabatte gibt es nun für alle Airlines. mehr

 

Flixbus
(0)

Fernbus-Anbieter entdeckt Wirtschaftlichkeit

Bisher ist die junge Branche um Marktführer Flixbus hauptsächlich für extrem niedrige Preise und fehlende Gewinnmargen bekannt. Das könnte sich laut Medienberichten bald ändern. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media