Code Sharing

(0)

Lufthansa und Air Astana kooperieren

Air Astana und Lufthansa haben ein Code Sharing für die Strecken von Frankfurt nach Almaty und Astana vereinbart. Die kasachische Fluggesellschaft zieht deshalb in Frankfurt um.

15.03.2017, 14:12 Uhr
Die Langstreckenflotte von Air Astana besteht aus Boeing B-767-300.
Foto: Boeing

Für die Flüge von Air Astana zwischen Frankfurt und Astana sowie Almaty und von Lufthansa nach Astana werden ab dem 26. März die Flugnummern beider Airlines verwendet. Dadurch können auch die Flüge beider Airlines in einem Ticket kombiniert werden.

Um den Reisekomfort für die Passagiere vor dem Hintergrund der neuen Kooperation mit Lufthansa anzuheben, wird Air Astana zum selben Zeitpunkt ins Terminal 1 des Frankfurter Flughafens umziehen. Die Airline hatte bislang ihren Check-in im Terminal 2. Der Check-in für Air Astana wird im Bereich C angesiedelt sein.

Für Air Astana ergibt sich dadurch ein erheblicher Vorteil im Vertrieb in Deutschland. „Wir freuen uns, dass die langjährige gute Verbindung zwischen Air Astana und Lufthansa jetzt durch die Codeshare-Vereinbarung noch weiter verstärkt wird“, sagte Peter Foster, President und Chief Executive Officer von Air Astana. (GJ)

Weitere Business Travel-News

Günstigere Tickets
(0)

Eurowings bietet gestrandeten AB-Kunden Heimflüge

Die Lufthansa-Tochter Eurowings will nach dem Ende des Flugbetriebs von Air Berlin am 27. Oktober gestrandeten Passagieren günstigere Rückflugtickets anbieten. Es gelten aber einige Voraussetzungen. mehr

 

Frankfurter Flughafen
(0)

Fraport testet selbstfahrende Shuttles

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport und die Versicherung R+V testen den Einsatz selbstfahrender Fahrzeuge unter realen Straßenbedingungen. Zwei Kleinbusse werden im Shuttle-Verkehr zwischen Terminal 1 und Terminal 2 unterwegs sein. mehr

 

EU-Gutachter
(0)

Kunde kann in Deutschland spanische Airline verklagen

Wer in Deutschland einen Flug bucht, kann einem EU-Gutachter zufolge hier auch seine Rechte einklagen – auch gegen ausländische Fluggesellschaften, die eine Teilstrecke der Verbindung abgewickelt haben. mehr

 

Exklusive Verhandlungen beendet
(0)

Air Berlin mit Easyjet noch immer nicht einig

Bei den Verkaufsverhandlungen zu Air Berlin könnten angesichts zäher Gespräche mit Easyjet nun weitere Bieter ins Spiel kommen. Ob eine Einigung mit Easyjet noch möglich ist, soll das Wochenende zeigen. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media