Condor

(0)

Vorabend-Check-in ohne Parkgebühr

Bequemer und zeitsparender am Vorabend in Frankfurt einchecken? Dazu startet der Ferienflieger nun einen neuen Testbetrieb.

04.11.2014, 14:45 Uhr
Für besonders frühe Abflüge sowie bis 14.30 Uhr bietet Condor das Vorabend-Check-in.
Foto: Condor_730

Vom 6. November bis zum 23. Dezember testet die Condor einen neuartigen Drive-in Service, bei dem Urlauber ihr Gepäck unmittelbar am P36 aufgeben können. Der Condor Drive-in am Flughafen Frankfurt ist während der Testphase täglich von 17 bis 21 Uhr geöffnet. Dort kann jeweils das Check-in für Flüge, die am Folgetag bis 14.30 Uhr starten, vorgenommen werden – mit Ausnahme der Dienste in die USA und nach Puerto Rico.

Reisende finden den Condor Drive-in in Richtung Terminal 1/Ankunft. Im Ankunftsbereich führen Hinweisschilder zum „P36“ (Parkplatz 36), wo Condor Gäste, die den Condor Drive-in Service nutzen, ihr Auto kostenfrei parken können. Die Check-in-Schalter befinden sich in einem speziell gekennzeichneten Check-in-Häuschen in unmittelbarer Nähe.

Wie der Vorabend Check-in an den Condor Schaltern im Terminal ist dieser neue Service für Gäste der Business Class und Premium Economy Class sowie für Kinder unter zwölf Jahren kostenfrei und steht allen anderen Condor Passagieren für fünf Euro pro Person zur Verfügung.

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

Fluggastdaten-Übermittlung
(0)

VDR gibt seinen Segen

Airlines müssen bei Flügen von und nach Deutschland in Zukunft diverse Daten der Passagiere an das Bundeskriminalamt übermitteln. Der VDR hat an der Übermittlung der Fluggastdaten nichts auszusetzen. Eigene Benken seien berücksichtigt worden, so der Geschäftsreiseverband. mehr

 

Geschäftsreisemarkt
(0)

Kein Abschwung in Sicht

Die Geschäftsreisebranche kann in den kommenden Jahren mit soliden Zuwächsen rechnen – und das weltweit. Davon gehen jedenfalls das World Travel & Tourism Council (WTTC) und der GDS-Betreiber Travelport in einer gemeinsamen Untersuchung aus. mehr

 

Hacon-Übernahme
(0)

Siemens baut Fahrplan-Apps für Bahn

Bald ist Siemens für die Fahrplan-Apps der Deutschen Bahn zuständig. Das Unternehmen kauft den Hannoveraner Software-Anbieter Hacon, der die Apps entwickelt. Die Kartellbehörden müssen noch zustimmen. mehr

 

CWT
(0)

Mit der Kraft der Blutorange

Die Geschäftsreisekette CWT hat ihren Markenauftritt überarbeitet und setzt dabei auch auf neue Farben. Statt Türkis kommen nun die Farbtöne Blutorange und Dunkelgrau zum Einsatz. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media