Corporate Rates Club

(0)

Zweistelliges Umsatzplus

Erfolgreiches Geschäftsjahr für den Corporate Rates Club: Die Hotelbuchungsplattform für Geschäftsreisende konnte ihre Umsätze 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 40 Prozent steigern. Auch für 2017 hat Geschäftsführer Michael Krenz wieder große Wachstumsziele.

16.03.2017, 11:52 Uhr
CRC-Geschäftsführer Michael Krenz will mit seiner Hotelbuchungsplattform auch 2017 kräftig wachsen.
Foto: fvw/Martin Jürs

Geplant war für 2016 ein Umsatzzuwachs von 20 Prozent: Diese Vorgabe hat der Corporate Rates Club (CRC) deutlich übertroffen. So stieg der Umsatz der Hotelbuchungsplattform für Geschäftsreisende im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2015 um stolze 40 Prozent auf 24,8 Mio. Euro. Für 2017 peilt CRC-Geschäftsführer Michael Krenz erneut eine Umsatzsteigerung an und rechnet mit einem 25-prozentigen Zuwachs. Konkrete Angaben zum Ergebnis gab es nicht, doch lag der Gewinn des Stralsunder Unternehmens 2016 wie im Vorjahr im mittleren sechsstelligen Bereich.

Zur positiven Bilanz trugen laut CRC höhere Geschäftsreiseumsätze der Bestandskunden sowie die Gewinnung von Neukunden bei. So buchen jetzt auch die Geschäftsreisenden von Toyota Deutschland, Teile der Finanzgruppe um die DZ Bank AG, wie etwa Union Investment sowie die Brunel GmbH, ein Ingenieurdienstleister mit fast 3000 Mitarbeitern und über 40 Niederlassungen allein in Deutschland, ihre Hotelübernachtungen über die CRC-Plattform.

Im laufenden Jahr soll die Buchungsplattform eine neue Suchfunktion mit optimierter Nutzerfreundlichkeit erhalten. Zudem ist laut CRC-Chef Krenz geplant, das Layout der Anwendung einem Facelift zu unterziehen. Ebenso steht die Entwicklung einer mobilen Web-Version auf der Agenda, um die Nutzung auf verschiedenen Endgeräten zu vereinfachen. Darüber hinaus sollen dieses Jahr weitere Abrechnungsoptionen freigeschaltet werden, so Krenz.

Für mehr Geschäft soll außerdem die im vergangenen Jahr geschlossene Kooperation mit dem MICE-Portal sorgen, über das die CRC-Kunden auch Tagungen, Kongressen und Firmen-Events buchen können. Erste Großkunden wie die Techniker Krankenkasse nutzen das System bereits im Testverfahren. (MAJ)

Weitere Business Travel-News

Fluggastdaten-Übermittlung
(0)

VDR gibt seinen Segen

Airlines müssen bei Flügen von und nach Deutschland in Zukunft diverse Daten der Passagiere an das Bundeskriminalamt übermitteln. Der VDR hat an der Übermittlung der Fluggastdaten nichts auszusetzen. Eigene Benken seien berücksichtigt worden, so der Geschäftsreiseverband. mehr

 

Geschäftsreisemarkt
(0)

Kein Abschwung in Sicht

Die Geschäftsreisebranche kann in den kommenden Jahren mit soliden Zuwächsen rechnen – und das weltweit. Davon gehen jedenfalls das World Travel & Tourism Council (WTTC) und der GDS-Betreiber Travelport in einer gemeinsamen Untersuchung aus. mehr

 

Hacon-Übernahme
(0)

Siemens baut Fahrplan-Apps für Bahn

Bald ist Siemens für die Fahrplan-Apps der Deutschen Bahn zuständig. Das Unternehmen kauft den Hannoveraner Software-Anbieter Hacon, der die Apps entwickelt. Die Kartellbehörden müssen noch zustimmen. mehr

 

CWT
(0)

Mit der Kraft der Blutorange

Die Geschäftsreisekette CWT hat ihren Markenauftritt überarbeitet und setzt dabei auch auf neue Farben. Statt Türkis kommen nun die Farbtöne Blutorange und Dunkelgrau zum Einsatz. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media