CWT Schweiz

(0)

Kundenbetreuung neu geordnet

Ab Juli übernehmen zwei Neue bei CWT in der Schweiz die Betreuung der Kunden. Katharina Turlo ist dann für Zentraleuropa zuständig, Mirco Biasi wird Ansprechpartner in der Schweiz.

19.05.2017, 17:43 Uhr
Mirco Biasi, Katharina Turlo
Foto: CWT

Ab 1. Juli 2017 wird die Kundenbetreuung des Geschäftsreisedienstleisters CWT in der Schweiz neu geordnet. Die Leitung des Bereichs für ganz Zentraleuropa wird die Schweizerin Katharina Turlo als Senior Director Program Management Central Europe übernehmen. Als direkter Ansprechpartner in der Schweiz fungiert dann Mirco Biasi als Head of Program Management Switzerland. Er folgt auf Ralf Stephan, der das Unternehmen im Juni auf eigenen Wunsch verlassen wird.

Mirco Biasi ist seit fast 20 Jahren für CWT im operative Bereich Traveler Services tätig, unter anderem als Manager Traveler & Transaction Services Support und als Manager Products & Optimization. Er wird in seiner neuen Position Mitglied des Schweizer Leadership-Teams und berichtet direkt an Katharina Turlo, die den Schweizer Markt noch aus ihrer 19-jährigen Tätigkeit bei CWT in der Schweiz kennt. Dort war sie sowohl im operativen Bereich als auch in der Kundenbetreuung und im Vertrieb tätig.

Bereits Anfang des Jahres wurde die Kundenbetreuung von Deutschland und Österreich gebündelt. Mit der Erweiterung auf den Schweizer Markt soll eine engere Zusammenarbeit und ein intensiverer Austausch der Regionen gefördert werden. (HD)

Weitere Business Travel-News

Air-Berlin-Insolvenz
(0)

Wiedersehen mit Lucas Flöther

Der Reisebranche ist der Name Flöther spätestens seit der Unister-Insolvenz ein Begriff. Nun soll der Jurist bei Air Berlin die Sanierung vorantreiben. mehr

 

Schlichtung gescheitert
(0)

Eurowings von Streik bedroht

Die Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo ruft zur Urabstimmung über einen Ausstand bei Eurowings auf. Flächendeckende Arbeitskämpfe drohen. mehr

 

Airline hofft auf Unterstützung
(0)

Air Berlin schreibt an Reisebüros

Noch am Tag der Insolvenzanmeldung hat Air Berlin einen Brief an die Reisebüro-Organisationen herausgeschickt. Die Bitte der Airline: „Unterstützen Sie uns weiterhin“. mehr

 

Air-Berlin-Insolvenz
(0)

TC und Condor wollen „aktive Rolle“ spielen

Lufthansa ist im Gespräch, Teile der insolventen Air Berlin zu kaufen. Doch es gibt weitere Interessenten. Thomas Cook macht bislang nur schwammige Aussagen. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media