Dänemark

(0)

Bei Deutschen beliebter denn je

Die Übernachtungen deutscher Urlauber in Dänemark wachsen so stark wie lange nicht mehr. Die Vorbuchungen von Ferienhäusern sind vielversprechend.

12.02.2016, 09:33 Uhr
Elf Millionen Übernachtungen fanden 2015 von deutschen Gästen in dänischen Ferienhäusern statt.
Foto: iStockphoto

Für die dänischen Urlaubsregionen sind die Urlauber aus Deutschland die wichtigste internationale Zielgruppe. Sie sorgen für etwa 60 Prozent der Übernachtungen ausländischer Gäste in dem skandinavischen Land. Und 2015 lief besonders gut. Insgesamt stieg die Zahl der Übernachtungen deutscher Gäste im Jahresvergleich von 12,9 auf 13,8 Millionen. Besonders der Ferienhaus-Urlaub boomt dabei. Um acht Prozent auf elf Millionen Übernachtungen wuchs im vergangenen Jahr die deutsche Nachfrage.

Lars Ramme Nielsen, Direktor von Visit Denmark in Deutschland, setzt weiter auf eine wachsende Nachfrage und sagt: „Besonders freut uns aber, den Erfolg unserer beiden großen Marketing-Kampagnen ‚Die dänische Nordsee‘ und ‚Die Dänische Ostsee‘ zu sehen. Damit konnten wir sogar in Konkurrenz mit den deutschen Küstengebieten Marktanteile gewinnen.“ (LS)

Weitere Business Travel-News

Kaffeemaschine defekt
(0)

Flugzeug landet außerplanmäßig auf Zypern

Wegen einer defekten Kaffeemaschine an Bord ist eine Lufthansa-Maschine am Donnerstag außerplanmäßig auf Zypern gelandet. mehr

 

Streit um Tegel
(0)

Dobrindt legt nach

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat im Streit um den Weiterbetrieb des Flughafens Berlin-Tegel nachgelegt. Die Bundeshauptstadt brauche zwei Flughäfen, sagte Dobrindt. mehr

 

Werbung mit Lukas Podolski
(0)

TV-Sender stoppen Türkei-Spot

Die Werbe-Kampagne eines türkischen Wirtschaftsverbands mit Lukas Podolski hatte für Aufsehen gesorgt. Nun strahlen die Fernsehsender n-tv und N24 die Spots nicht mehr aus. Grund sei die veränderte politische Lage. mehr

 

Marriott/Hilton
(0)

Ärger über verschärfte Storno-Regeln

Marriott hat die Stornierungsbedingungen für Hotels in den USA bereits verschärft. Hilton will in Kürze nachziehen. Bei Travel Managern treffen diese Entscheidungen auf wenig Begeisterung. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media