Dänemark

(0)

Bei Deutschen beliebter denn je

Die Übernachtungen deutscher Urlauber in Dänemark wachsen so stark wie lange nicht mehr. Die Vorbuchungen von Ferienhäusern sind vielversprechend.

12.02.2016, 09:33 Uhr
Elf Millionen Übernachtungen fanden 2015 von deutschen Gästen in dänischen Ferienhäusern statt.
Foto: iStockphoto

Für die dänischen Urlaubsregionen sind die Urlauber aus Deutschland die wichtigste internationale Zielgruppe. Sie sorgen für etwa 60 Prozent der Übernachtungen ausländischer Gäste in dem skandinavischen Land. Und 2015 lief besonders gut. Insgesamt stieg die Zahl der Übernachtungen deutscher Gäste im Jahresvergleich von 12,9 auf 13,8 Millionen. Besonders der Ferienhaus-Urlaub boomt dabei. Um acht Prozent auf elf Millionen Übernachtungen wuchs im vergangenen Jahr die deutsche Nachfrage.

Lars Ramme Nielsen, Direktor von Visit Denmark in Deutschland, setzt weiter auf eine wachsende Nachfrage und sagt: „Besonders freut uns aber, den Erfolg unserer beiden großen Marketing-Kampagnen ‚Die dänische Nordsee‘ und ‚Die Dänische Ostsee‘ zu sehen. Damit konnten wir sogar in Konkurrenz mit den deutschen Küstengebieten Marktanteile gewinnen.“ (LS)

Weitere Business Travel-News

Aeroflot-Gruppe
(0)

Russlands Luftverkehr hebt wieder ab

Die Airlines der Aeroflot-Gruppe befinden sich auf Expansionskurs. Insbesondere der Low-Cost-Ableger Pobeda weist beachtliche Wachstumsraten auf. mehr

 

Ranking der umsatzstärksten Hotels
(0)

Estrel Berlin neu an der Spitze

Die „Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung“ erhebt jährlich eine Rankfolge der Top-200-Hotels in Deutschland. Erstmals nach mehreren Jahren gibt es wieder einen Wechsel an der Spitze. mehr

 

HRS
(0)

Neuer Marktplatz für Hotels

Mit dem Market Place hat das Hotelreservierungssystem HRS eine neue Plattform für die Hotellerie geschaffen. Über sie sollen sich die Leistungsträger zusäzliches Geschäft sichern können. HRS-Chef Tobias Ragge jedenfalls baut so weiter an einer Diversifizierung des eigenen Angebots. mehr

 

Zigarette auf Flugzeugklo
(0)

Brite muss neuneinhalb Jahre in Haft

Aus der Zigarette wurde ein Brand, es folgte eine Notlandung. Weil er sich auf dem Flugzeugklo eine Zigarette angezündet hat, muss ein 46 Jahre alter Brite für mehr als neun Jahre ins Gefängnis. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media