Dänemark

(0)

Bei Deutschen beliebter denn je

Die Übernachtungen deutscher Urlauber in Dänemark wachsen so stark wie lange nicht mehr. Die Vorbuchungen von Ferienhäusern sind vielversprechend.

12.02.2016, 09:33 Uhr
Elf Millionen Übernachtungen fanden 2015 von deutschen Gästen in dänischen Ferienhäusern statt.
Foto: iStockphoto

Für die dänischen Urlaubsregionen sind die Urlauber aus Deutschland die wichtigste internationale Zielgruppe. Sie sorgen für etwa 60 Prozent der Übernachtungen ausländischer Gäste in dem skandinavischen Land. Und 2015 lief besonders gut. Insgesamt stieg die Zahl der Übernachtungen deutscher Gäste im Jahresvergleich von 12,9 auf 13,8 Millionen. Besonders der Ferienhaus-Urlaub boomt dabei. Um acht Prozent auf elf Millionen Übernachtungen wuchs im vergangenen Jahr die deutsche Nachfrage.

Lars Ramme Nielsen, Direktor von Visit Denmark in Deutschland, setzt weiter auf eine wachsende Nachfrage und sagt: „Besonders freut uns aber, den Erfolg unserer beiden großen Marketing-Kampagnen ‚Die dänische Nordsee‘ und ‚Die Dänische Ostsee‘ zu sehen. Damit konnten wir sogar in Konkurrenz mit den deutschen Küstengebieten Marktanteile gewinnen.“ (LS)

Weitere Business Travel-News

Flughafen Amsterdam
(0)

Bruchlandung wird untersucht

Nach der Bruchlandung einer Maschine der britischen Regional-Fluggesellschaft Flybe suchen die Behörden nach der Unfallursache. Womöglich lag es am Sturm. mehr

 

Eigentümerwechsel
(0)

Thailänder übernehmen Vienna-Hotels

Der Investor U City hat die 34 Häuser der österreichischen Kette gekauft. Sitz der Gesellschaft soll weiterhin Wien bleiben. mehr

 

IAG-Bilanz
(0)

Willie Walsh hat die Kosten im Griff

Die von Willie Walsh geführte International Airlines Group (IAG), zu der British Airways, Iberia, Aer Lingus und Vueling gehören, hat das Geschäftsjahr 2016 mit einem Gewinnplus abgeschlossen. Das konsequente Kosten-Management der Gruppe zahlt sich aus mehr

 

United Airlines
(0)

Neuer Tarif Basic Economy im Test

Der US-Mega-Carrier United differenziert die Tarife weiter aus. Jetzt wird ein neuer Billigtarif getestet. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media