Deutsche Bahn

(0)

Cyber-Attacke trifft 450 Computer

Von der weltweiten Cyber-Attacke waren nach Angaben der Berliner Staatsanwaltschaft 450 Rechner der Deutschen Bahn betroffen.

16.05.2017, 12:05 Uhr

Es gebe auch Hinweise auf weitere Geschädigte, sagte Sprecher Martin Steltner nun der Deutschen Presse-Agentur. Möglich sei, dass sich Betroffene bislang nicht gemeldet hätten, weil sie eine Rufschädigung befürchteten.

Die Hacker wollten mit ihrem Angriff Geld erpressen. Die Bahn habe aber nichts gezahlt. Ermittelt werde auch wegen Computer-Sabotage. Europäische Behörden wie Eurojust (für die Justiz) und Europol (für die Polizei) arbeiten laut Staatsanwaltschaft bei der Aufklärung zusammen. In Deutschland führt das Bundeskriminalamt die Ermittlungen.

Wegen des „Wanna Cry“ genannten Cyber-Angriffs waren deutschlandweit zahlreiche digitale Anzeigetafeln sowie Ticketautomaten an Bahnhöfen ausgefallen. Die Reparatur der Anzeigen sollte laut Bahn mehrere Tage dauern. Auch die Technik zur Videoüberwachung war laut Bundesinnenministerium betroffen. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Brüssel
(0)

Explosion in Brüsseler Bahnhof

Nach einer Explosion ist der Brüsseler Bahnhof Central am Dienstagabend geräumt worden. Der Bahnverkehr wurde eingestellt. Laut Staatsanwaltschaft wurde ein Verdächtiger „neutralisiert“. mehr

 

Neue Airbus-Plattform
(0)

Datenberge für Airlines nutzbar machen

Airbus hat eine Partnerschaft mit einem Datenspezialisten angekündigt. Die Kooperation soll Fluggesellschaften bei der Instandhaltung ihrer Flotte helfen. mehr

 

Airline-Markt
(0)

Reiseverbände wenden sich an die EU

Der Deutsche Reise Verband (DRV) hat mit weiteren europäischen Verbänden einen offenen Brief an EU-Kommissarin Violetta Bulc geschrieben. Sie kritisieren unter anderem, dass durch die GDS-Entgelte der Airlines die Transparenz verloren gehe. mehr

 

Ermittler zu Germanwings-Absturz
(0)

Copilot am Tattag nicht gesund

Nach Medienberichten soll der Germanwings-Copilot am Tattag gesund gewesen sein. Dem widersprechen Ermittler nun – es habe eine Krankschreibung gegeben. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media