Deutsche Bahn

(0)

Dauerhaft extrem niedrige Sparpreise?

Im Wettbewerb gegen andere Verkehrsmittel legt der Schienenkonzern nun einen drauf. Die Deutsche Bahn erwägt, ihre Sparpreise dauerhaft zu senken.

05.02.2016, 15:52 Uhr

Vom 11. Februar bis 20. März will der Konzern nochmals in großem Umfang Tickets für 19 Euro anbieten. „Wir probieren es jetzt noch mal, um dann eine Entscheidung zu treffen, das möglicherweise dauerhaft einzuführen“, sagte der DB-Vorstand für den Personenverkehr, Berthold Huber, der Deutschen Presse-Agentur. Gedankenspiele gibt es demnach auch darüber, den Flexpreis zu variieren. Das ist der bisher Normalpreis genannte Tarif, den man bei der Bahn ohne Ermäßigung oder Sonderticket zahlt. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Car-Sharing-Allianz
(0)

Sixt scheut klares Dementi

Schließen sich die Car-Sharing-Anbieter Drive Now und Car2go zusammen? Entsprechende Gerüchte gibt es seit Monaten. Ganz unwahrscheinlich ist eine solche Fusion jedenfalls nicht mehr. Drive-Now-Miteigentümer Sixt jedenfalls scheut ein klares Dementi. mehr

 

Air-Berlin-Insolvenz
(0)

Wichtigste Airline für den Hauptstadt-Flughafen

Sie haben einiges gemeinsam, etwa folgenlose Ankündigungen. Am BER kippen immer wieder die Eröffnungstermine. Air Berlin versprach oft schwarze Zahlen – und ist jetzt insolvent. Was wird nun aus dem Flughafen? mehr

 

Air Berlin
(0)

Gehalt von Winkelmann abgesichert

Die Gläubiger von Air Berlin müssen nach dem Insolvenz-Antrag um ihr Geld bangen. Der Chef der Fluggesellschaft, Thomas Winkelmann, hat diese Sorge nicht. mehr

 

Cathay Pacific Group
(0)

Verlust im ersten Halbjahr

Der starke Wettbewerb setzt der in Hong Kong beheimateten Cathay Pacific schwer zu. Für das erste Halbjahr 2017 rutschte das Ergebnis ins Minus. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media