Deutsche Bahn

(0)

Letzter Autozug rollt 2017

Die Bahn hat seit langem Pläne, aus dem Verkehr mit Autozügen auszusteigen. Nun steht das Datum für den letzten Zug fest.

07.07.2014, 11:20 Uhr
Der Autozug rollt seinem Ende entgegen.
Foto: Deutsche Bahn AG

Gemäß der Nachfrage stellt die Bahn die Autozüge schrittweise bis 2017 ein. Das Geschäft sei seit Jahren defizitär, bestätigte die Deutsche Bahn einen Bericht der „Stuttgarter Zeitung“. Den Betriebskosten stünden geringe Einnahmen und Verluste in zweistelliger Millionenhöhe pro Jahr gegenüber. Bereits im April war der letzte Autozug ab Berlin gefahren. Stattdessen werden Autos und Motorräder ab der Hauptstadt nicht mehr per Zug, sondern mit dem Lkw befördert.

Im vergangenen Jahr haben laut Medienberichten nur 200.000 Bahnkunden den Autozug genutzt. Die Bahn sei zudem europaweit einer der letzten Anbieter. Auf den Strecken Berlin–München und Düsseldorf–München soll dennoch geprüft werden, ob das Modell, bei dem der Kunde mit dem Zug fährt und das Auto per Lastwagen transportiert wird, aufrecht erhalten wird.

Medienberichten zufolge will die DB in Zukunft auch einige Nachtzug-Verbindungen streichen. Zum Fahrplanwechsel im Dezember soll dies die Verbindungen von Amsterdam, Basel und Prag nach Kopenhagen sowie von Hamburg, Berlin und München nach Paris betreffen. Die Linie von Warschau und Prag nach Amsterdam soll künftig in Köln enden. Grundsätzlich wolle der Konzern die Nachtzüge aber langfristig erhalten, hieß es. Ein neues Konzept werde derzeit erarbeitet.

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

Kuba
(0)

Erstes US-Hotel seit der Revolution eröffnet

Erstmals seit der kubanischen Revolution 1959 eröffnet auf der Karibikinsel wieder ein US-Hotel. Die Hotelkette Starwood hat das Four Points by Sheraton im Geschäfts- und Diplomatenviertel Miramar in Havanna übernommen. mehr

 

Neue Währung in Weißrussland
(0)

Mit ausreichend Barem ausstatten

Weißrussland stellt zum 1. Juli seine Währung um. Reisende sollten laut einem Hinweis des Auswärtigen Amtes vorsorgen. mehr

 

Flughafen München
(0)

Satelliten-Terminal sorgt für Ärger

Vor gut zwei Monaten haben der Flughafen München und die Lufthansa das neue Satellitengebäude von Terminal 2 eröffnet. Jetzt ist ein Streit über ausstehende Zahlungen entbrannt. mehr

 

Istanbul-Anschlag
(0)

Veranstalter bieten kostenlose Stornierungen

Zumindest für Reisen nach Istanbul akzeptieren nun die ersten Reiseveranstalter Stornierungen – kostenfrei. Für Urlaubsreisen in den Rest des Landes gilt das allerdings nicht. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media