Deutsche Bahn

(0)

WM-Aktion für gute Tipper

Pünktlich zur Weltmeisterschaft bringt die Bahn wieder eine eigene Bahncard 25 heraus. Bei der diesjährigen Aktion können Fußball-Experten gewinnen.

22.04.2014, 15:46 Uhr
Die Bahncard gilt während der WM.
Foto: DB

Die dazugehörige Bahncard für die zweite Klasse ist zwischen dem 1. Mai und 26. Juni für 25 Euro erhältlich. Beim Kauf gibt der Kunde einen Tipp ab, welches Land seiner Meinung nach Weltmeister wird. Die Karte wird mit der entsprechenden Nationalflagge bedruckt. Beim WM-Sieg des gewählten Landes erhalten alle Inhaber der Aktionskarte, die richtig getippt haben, die anschließende Bahncard 25 Abo-Karte für zwölf Monate kostenlos. Die Aktionskarte gilt ohne Gewinn für vier Monate, wird sie nicht rechtzeitig gekündigt, geht sie in ein reguläres Abo über.

Bei der Bahncard zu letzten WM behielt die Karte umso länger ihre Gültigkeit je weiter die deutsche Elf im Turnier kam. Bei den diesjährigen Olympischen Spielen konnten Bahncard-Fahrer nach dem Gewinn einer Goldmedaille der deutschen Mannschaft am nächsten Tag umsonst fahren. Dafür ist die Bahn für den fvw Online Marketing Award nominiert.

Weitere Business Travel-News

Geschäftsreisen
(0)

Sharing-Dienste auf dem Vormarsch

Weltweit nutzen immer mehr Unternehmen und Geschäftsreisende die Dienste der Sharing Economy. Das zeigt eine neue Airplus-Studie. In Deutschland tun sich viele Firmen mit den neuen Dienstleistern aber nach wie vor schwer. mehr

 

Bauarbeiten
(0)

Bahnstrecke Erfurt-Eisenach gesperrt

Anfang September wird auf der Strecke die Signaltechnik erneuert. Von der Sperrung betroffen, ist auch der Fernverkehr der Bahn. Zwischen Berlin und Frankfurt/Main fallen Züge aus. mehr

 

Reiseportale
(0)

Airbnb weltweit Nummer Vier

In sieben Jahren von Null auf Platz Vier der Online-Portale: Mit einem vermittelten Umsatz von rund 7,5 Milliarden US-Dollar ist Airbnb hinter Expedia, Priceline und Ctrip viertgrößtes Reiseportal der Welt. mehr

 

China-Visum
(0)

Auch alten Reisepass einreichen

China hat seine Visumsvorschriften verschärft: Wessen aktueller Reisepass nach dem 1. Januar 2014 ausgestellt wurde, muss auch den alten Pass bei der Visumsbeantragung vorlegen. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media