Deutscher Bundestag

(0)

Touristik-Vorbild Norwegen

Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Tourismusentwicklung im ländlichen Raum – über diese Themen informierte sich der Tourismusausschuss des Deutschen Bundestages in Norwegen.

15.05.2017, 07:00 Uhr
Heike Brehmer ist Vorsitzende des Tourismusausschusses des Deutschen Bundestags.
Foto: Foto-Objekt-Design-Koglin/Creative Commons 3.0

Der Tourismusausschuss des Deutschen Bundestages hat auf Einladung von Innovation Norway unter anderem Oslo und Bergen besucht. Die staatliche norwegische Wirtschaftsförderungsorganisation und ihre Tourismusabteilung Visit Norway setzen bei ihrer strategischen Arbeit zur touristischen Weiterentwicklung Norwegens insbesondere auf Nachhaltigkeit und Digitalisierung, heißt es in einer Mitteilung von Innovation Norway. So hätten zum Beispiel die Förderung von E-Mobilität oder die Nachfragestimulierung im ländlichen Raum in Norwegen inzwischen auch international Vorbildcharakter.

„Norwegen hat die hohe Bedeutung des Tourismus als Faktor in der Neuausrichtung der norwegischen Wirtschaft erkannt“, lobt Heike Brehmer, Vorsitzende des Tourismusausschusses. „Das Ziel, die Nachhaltigkeit als Fundament zu definieren, ist ein wichtiges Vorhaben. Hier können wir wertvolle Anregungen für die weitere Tourismusentwicklung in Deutschland mitnehmen.“

Verbindung mit Nation Branding

Auch die Ansätze von Innovation Norway bezüglich Organisationsstruktur, Digitalisierung und Nation Branding ermöglichten spannende Synergien, so die Unionspolitikerin. „Wir begrüßen den Dialog mit Norwegen und leisten gerne unseren Beitrag, um die Beziehungen zwischen beiden Ländern zu vertiefen und weiterzuentwickeln.“

„Für uns als nationaler Wirtschaftsförderer ist es eine besondere Ehre, den Tourismusausschuss des Deutschen Bundestages im Zuge seines Norwegen-Besuches begrüßen zu dürfen“, freut sich Manuel Kliese, Deutschland-, Österreich-, Schweiz- und Niederland-Chef von Innovation Norway. „Wir freuen uns, dass unser Ansatz der integrierten Funktionen aus Wirtschaftsförderung, Tourismusentwicklung und -Vermarktung kombiniert mit einem Nation Branding die Neugierde des Ausschusses geweckt hat.“ (OG)

Weitere Business Travel-News

Späterer Flug
(0)

Kein Schadenersatz bei entgangener Urlaubsfreuden

Erfolgt die Anreise zu einem Pauschalurlaub erst deutlich später als geplant, steht Betroffenen eine Minderung des Reisepreises zu. Mehr aber nicht. So urteilte das Amtsgericht Münster. mehr

 

Expertengremium
(0)

Ex-Minister Theo Waigel berät Airbus

Der langjährige Bundesfinanzminister Theo Waigel berät den Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus künftig bei der Kontrolle von Rechtsstandards. Das Unternehmen berief den CSU-Ehrenvorsitzenden in ein neues unabhängiges Expertengremium. mehr

 

Berlin
(0)

Aufsichtsrat will BER ausbauen

Der Aufsichtsrat der Berlin-Brandenburger Flughafengesellschaft berät seit Montagvormittag über die Lage am neuen Hauptstadtflughafen. Neben den laufenden Arbeiten im Terminal geht es auch um einen künftigen Ausbau des drittgrößten deutschen Flughafens. mehr

 

Amadeus
(0)

Fremdenverkehrsämter erhalten mehr Daten

Amadeus bringt Amadeus Destination Insight heraus. Fremdenverkehrsämter sollen mit aktuellen Reisedaten-Analysen ihr Marketing besser aussteuern können. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media