Deutscher Luftverkehr

(0)

7,5 Mio. Fluggäste mehr

Das Statistische Bundesamt veröffentlicht Verkehrszahlen fürs vergangene Jahr. An Deutschlands Flughäfen erhöhte sich das Verkehrsaufkommen mit vier Prozent gegenüber 2014 solide – trotz einiger großer Verlierer.

19.02.2016, 08:46 Uhr

Knapp 193,9 Mio. Passagiere registrierte das Statistische Bundesamt für 2015 auf Deutschlands Flughäfen. Wachstumsimpulse gingen im vergangenen Jahr vor allem vom Auslandsverkehr aus, dessen Passagierzahl sich gegenüber 2014 um 7,1 Millionen (plus 4,4 Prozent) auf 170,8 Millionen erhöhte. Im Inlandsverkehr stieg die Anzahl der Fluggäste dagegen nur um 0,4 Millionen (plus 1,5 Prozent) auf 23,1 Millionen. Bei der offiziellen staatlichen Statistik werden die innerdeutsch reisenden Passagiere, anders als in den Übersichten der Airports selbst, nur einmal gezählt.

Überaus robuste Zuwächse weist die Statistik für den Europa-Verkehr aus. Dort erhöhte sich das Aufkommen um 4,5 Prozent auf 132,9 Mio. Passagiere. Von den aufkommensstarken Zielländern gab es lediglich im Fall von Frankreich einen erstaunlichen Rückgang von 1,3 Prozent auf nur noch 7,1 Mio. Fluggäste.

Bei den Fernstrecken entwickelte sich insbesondere Asien prächtig. So erhöhte sich das Aufkommen im Asien-Verkehr um 7,2 Prozent auf 16,7 Mio. Fluggäste. Auch der Afrika-Verkehr legte mit 3,3 Prozent auf 5,8 Mio. Fluggäste noch beachtlich zu. Nur in Richtung Amerika – inklusive Lateinamerika und Karibik – fiel der Zuwachs mit nur 0,3 Prozent auf 15,9 Mio. Fluggäste marginal aus. (LS)

Die größten Gewinner unter den auch touristisch interessanten Zielländern waren in Übersee 2015:

  • Ägypten + 23,6 Prozent auf 1,5 Mio. Fluggäste
  • Japan + 11,2 Prozent auf 1,4 Mio. Fluggäste
  • Vereinigte Arabische Emirate + 11,1 Prozent auf 3,9 Mio. Fluggäste
  • Israel + 10,3 Prozent auf 1,2 Mio. Fluggäste

Die größten Verlierer unter den auch touristisch interessanten Zielländern waren in Übersee 2015:

  • Tunesien - 35,4 Prozent auf 696.000 Fluggäste
  • Singapur - 3,5 Prozent auf 715.000 Fluggäste
  • Südafrika - 2,0 Prozent auf 759.000 Fluggäste
  • Brasilien - 1,4 Prozent auf 867.000 Fluggäste

Weitere Business Travel-News

Convention Bureau Vorarlberg
(0)

Provisionen statt Mitgliedsbeitrag

Fremdenverkehrsbüros vermarken in aller Regel die Hotels und Locations, die bei ihnen Mitglied sind. Vorarlberg nimmt nun auch andere Anbieter ins Portfolio und setzt auf Provisionen statt auf Mitgliedsbeiträge. mehr

 

Italien
(0)

Auch Touristen unter den Erdbeben-Opfern

Bei dem schweren Erdbeben in Mittelitalien sind offenbar auch mehrere Ausländer ums Leben gekommen. Die Außenministerien in Madrid und Bukarest bestätigten am Donnerstag den Tod eines spanischen und fünf rumänischer Staatsbürger. mehr

 

Marriott-Starwood-Zusammenschluss
(0)

Hoteleinkäufer unter Druck

Die Übernahme der Starwood-Hotelkette durch Wettbewerber Marriott wird die Hotellandschaft erheblich verändern. Auch Travel Manager und Hoteleinkäufer dürften die neue Marktmacht zu spüren bekommen, prognostiziert CWT in einer neuen Studie. mehr

 

L’tur
(0)

Spezialangebote für Lufthansa-Flüge

Lufthansa vermarktet über L’tur zwei spezielle Ticket-Pakete exklusiv. Marcus Frank, Leiter Revenue Management Lufthansa-Hub-Airlines, will nun Erfahrungen im Vertrieb mit Hilfe des NDC-Datenstandards sammeln. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media