Dossier Verbände (Teil 3)

(0)

Neue Hotels in Dubai

Das Hotelangebot wächst ungebremst. Neben Luxushäusern entstehen verstärkt auch Mittelklasse-Hotels.

von Martin Jürs, 27.06.2016, 14:00 Uhr
Geplant: The Adress in Dubai
Foto: BAHR KARIM

Die Choice-Hotelgruppe zählt mit gut 6400 Häusern in mehr als 35 Ländern zu den größten Hospitality-Betreibern der Welt. In den Ländern am Persischen Golf war das Unternehmen bislang allerdings nicht vertreten. Das soll sich ändern. So hat die Choice-Gruppe kürzlich einen Master-Franchisevertrag mit dem Immobilienentwickler Equinox Venture unterzeichnet. Bis 2021 will Choice mit Hilfe des neuen Partners 25 Mittelklassehotels der Marken Clarion, Comfort und Quality in den Emiraten und in Saudi-Arabien eröffnen.

Expandieren will auch die Emaar Hospitality

Group. Die Hotelgruppe aus Dubai, die bislang die Hochwert-Marken The Adress und Vida betreibt, plant in den kommenden Jahren den Bau von 35 neuen Häusern vor allem in den Golfstaaten. Neben den beiden bisherigen Marken startet das Unternehmen dabei mit Rove auch eine dritte Hotelschiene, die im Mittelklassebereich angesiedelt ist. Das erste Rove Hotel wurde im Mai in Downtown Dubai eröffnet. Bis 2020 sollen neun weitere Häuser mit zusammen etwa 2660 Zimmern folgen.

Das wachsende Angebot im Hotelsektor – allein bis Jahresende steigt die die Zahl der Zimmer auf rund 115.000 – beschränkt sich aber nicht nur auf das seit gut zwei Jahren staatlich geförderte Mittelklassesegment. Auch die Zahl der Luxushäuser, für die Dubai bekannt ist, nimmt weiter zu. So wurde erst kürzlich das W Dubai Al Habtoor City eröffnet. Ein zweites Haus dieser zur Starwood-Gruppe gehörenden Luxusmarke soll zudem im März 2017 in Dubai seine Türen öffnen. Für 2018 plant Starwood außerdem ein weiteres Haus der Nobelmarke St. Regis. In Dubai wäre es bereits das dritte St. Regis, in der Region insgesamt das fünfte.

Jeder fünfte Gast in Dubai ist ein Geschäftsreisender

Rund 14,2 Mio. internationale Besucher registrierten Dubais Tourismusverantwortliche im vergangenen Jahr. Ein Plus von 7,5 Prozent im Vergleich zu 2014. Fast zwei Drittel der Gäste sind Urlauber, immerhin jeder fünfte Besucher ist Business Traveller.

MICE-Geschäft legt zu

Das wachsende Hotelangebot erhöht nicht nur die Attraktivität Dubais für Urlaubsreisende. Das Emirat wird mit wachsender Hotel-Infrastruktur in den unterschiedlichsten Preisklassen auch immer mehr zum Ziel internationaler Verbandstagungen und Kongresse. So hat sich Dubai zuletzt im Ranking der International Congress & Convention Association (ICCA) von Platz 63 auf Rang 44 vorgeschoben.

Dass immer mehr internationale Verbände und Organisationen Dubai als Tagungsziel ins Auge fassen, zeigt auch der Erfolg von Dubai Business Events: Der offizielle Kongressveranstalter des Landes hat sich 2015 immerhin an 250 Ausschreibungen beteiligt und in 75 Fällen den Zuschlag erhalten. Auch deshalb ist man nun dabei, die Ausstellungsfläche im Dubai World Trade Center um 15.000 auf 122.000 Quadratmeter zu vergrößern.

Dossier: Verbände

Dossier Verbände (Teil 1)
(0)

Weltmeister im Tagen

Sie sind Weltmeister im Tagen: Verbände halten mit ihren Kongressen die MICE-Branche am Leben. Und sie treffen sich immer häufiger. mehr

Dossier Verbände (Teil 2)
(0)

So reist der Leichtathletik-Verband

Wenn der Leichtathletik-Verband seine Spitzensportler auf Reisen schickt, ist vom Reisebüro Höchstleistung gefragt. mehr

Dossier Verbände (Teil 4)
(0)

Saudi-Arabien im Wandel

Das Land will seine Wirtschaft diversifizieren. Hoch im Kurs stehen deutsche Produkte. mehr

Dossier Verbände (Teil 5)
(0)

Die besten Flüge nach Nahost

Kaum eine Region ist an Deutschland so gut angebunden wie der Nahe Osten: Etliche Airlines konkurrieren hier um die Passagiere. Gut für Travel Manager: Wegen der großen Konkurrenz bewegen sich die Preise auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau. mehr

 

Dossier: Stahlbranche

Dossier Stahlbranche (Teil 1)
(0)

Industrie im Umbruch

Chinesische Billig-Importe machen heimischen Stahlherstellern zu schaffen. Doch nach einigen dramatischen Jahren zeigen EU-Anti-Dumping-Initiativen nun erste positive Konsequenzen. mehr

Dossier Stahlbranche (Teil 2)
(0)

Deutsches Cowboy-Land in Texas

New York, Florida und Kalifornien gehören zu den beliebtesten US-Zielen deutscher Besucher. Ebenso faszinierend ist jedoch Texas, allein schon wegen seiner deutschen Vergangenheit. Eine spannende Region auch für MICE. mehr

 

Weitere Business Travel-Themen

Verpflegungspauschale
(0)

Neue Sachbezugswerte für 2017

Die amtlichen Werte, die für Mahlzeitengestellung außerhalb von Dienstreisen anzusetzen sind, wurden leicht erhöht. Der Betrag für Unterkunftskosten bleibt gleich. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media