Dubai

(0)

Kräftiges Gästeplus aus Deutschland

Dubai meldet weiter steigende Urlauberzahlen, insbesondere auch aus Deutschland. Gleichzeitig erhält das hiesige Büro von Dubai Tourism Verantwortung für weitere Quellmärkte.

22.12.2015, 07:36 Uhr

Die Anziehungskraft von Dubai ist ungebrochen. Mehr als 11,7 Mio. Übernachtungsgäste besuchten in den ersten zehn Monaten des Jahres 2015 das Emirat am Persischen Golf. Das ist ein Anstieg von 8,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Krisen in der Region wirken sich damit nicht negativ auf die touristische Entwicklung des Scheichtums aus.

Der deutsche Markt weist dabei sogar ein zweistelliges Gäste-Wachstum von elf Prozent aus. „Mit 367.000 Gästen im Zeitraum Januar bis Oktober 2015 zeigen wir, dass Deutschland zu den Top Ten gehört und somit einer der wichtigsten Quellmärkte für Dubai ist“, sagt Mara Kaselitz, Director Dubai Department of Tourism and Commerce Marketing für Deutschland. Momentan liegt die Bunderepublik im Ranking der Top-Quellmärkte für Dubai auf Position neun, hinter China und vor Kuwait.

Für 2016 geht Kaselitz von weiter steigenden Besucherzahlen aus Deutschland aus. Die Deutschland-Chefin von Dubai Tourism selbst, erhält im kommenden Jahr mehr Verantwortung und Arbeit. In Folge einer Umstrukturierung des internationalen Netzes von Dubai Tourism ist Kaselitz in Zukunft auch für die Märkte in Österreich und in der Schweiz zuständig. (MAJ)

Weitere Business Travel-News

Unister-Insolvenz
(0)

Was bisher geschah

Vor einer Woche starben Unister-Gründer Thomas Wagner und Mit-Gesellschafter Oliver Schilling bei einem Flugzeugabsturz. Danach meldete das Unternehmen Insolvenz an. fvw.de fasst die Ereignisse der vergangenen zehn Tage zusammen. mehr

 

HRG
(0)

Umsatz gesteigert

Die Geschäftsreisekette HRG konnte ihre Umsätze im ersten Quartal ihres Geschäftsjahres steigern. Die Zahl der Business-Travel-Buchungen gingen dabei laut CEO David Radcliffe zurück. mehr

 

Neuer Trikot-Deal
(0)

Qatar Airways wirbt weiter bei Messi und Co

Qatar Airways hat den Sponsorenvertrag mit dem FC Barcelona um ein Jahr verlängert. Neben der Trikotwerbung ist zudem eine Namensänderung des traditionsreichen Stadions Camp Nou im Gespräch. mehr

 

Unister
(0)

Auch Unister Travel insolvent

Die Unister Holding hat für drei weitere Töchter Insolvenz angemeldet. Darunter ist auch Unister Travel. Deren Reiseportale sollen aber weiter arbeiten. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media