Easyjet

(0)

CEO McCall vor dem Abflug

Easyjet-Chefin Carolyn McCall wird den Billigflieger nach sieben Jahren an der Spitze verlassen. Es zieht die Managerin zurück in die Medienbranche.

17.07.2017, 09:59 Uhr
Carolyn McCall
Foto: Rita Münck

Carolyn McCall wechselt Ende des Jahres zur Fernsehsender-Gruppe ITV. Das bestätigte Easyjet am heutigen Morgen per Pressemitteilung. Sie wird künftig als CEO von ITV tätig werden. Das Mediengeschäft ist für die 55-Jährige nicht neu. Bereits vor ihrem Easyjet-Engagement arbeitete McCall in der Branche und leitete den Zeitungsverlag Guardian Media Group.

„Mir ist die Entscheidung nicht leicht gefallen“, sagte McCall. „Ich bin stolz darauf, was die Airline und die Mitarbeiter während meiner Zeit geleistet haben“, sagt sie und schiebt nach: „Ich werden Easyjet vermissen.“

Den Billigflieger Easyjet führt McCall jetzt seit gut sieben Jahren. Doch jüngst lief das Geschäft nicht so rund. Wettbewerber Ryanair drückt mächtig aufs Gaspedal und drängt zunehmend auf Flughäfen, an denen sich zuvor Easyjet als Billigflieger positioniert hatte. Aus Hamburg etwa will Easyjet künftig die dort stationierten Jets abziehen und andernorts einsetzen: Ziel sei es, an den Flughäfen mit stationierten Jets Nummer eins oder zwei zu sein, so die Strategie.

Doch der Wettbewerb macht es Easyjet nicht leicht. Zudem ist die in London-Luton beheimatete Airline vom Brexit-Entscheid der Briten stark betroffen. Um weiterhin innereuropäische Flüge anbieten zu können, baut Easyjet derzeit eine neue Fluggesellschaft mit Namen Easyjet Europe in Wien auf.

Über den Abgang von McCall bei der Airline wurde in den britischen Medien bereits seit längerem spekuliert. Mittlerweile haben beiden Unternehmen Berichten zufolge den Wechsel von McCall bestätigt. Nun muss sich das Board von Easyjet um einen Nachfolger für McCall bemühen. Die Liste der Kandidaten sei lang, lässt der Chairman John Barton geführte Board verlauten.

Die Airline verkaufte fürs Kalenderjahr 2016 insgesamt 74,5 Mio. Flugtickets – so viele wie nie zuvor. (RIM)

Weitere Business Travel-News

Air Berlin
(0)

Gewerkschaft VC will alle Pilotenjobs retten

Die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) will bei der insolventen Air Berlin möglichst alle Pilotenjobs retten. Man werde nach der offiziellen Bekanntgabe der bevorzugten Bieter am Montag schnell auf die Unternehmen zugehen. mehr

 

Hurrikan „Maria“ | Dominica | St. Lucia
(0)

„Noch nie eine solche Zerstörung gesehen“

Dominica, eine kleine Insel in der Karibik, bekam zu Wochenbeginn als eine der ersten die volle Wucht des Hurrikans „Maria“ zu spüren. Anders sieht es auf Saint Lucia aus. mehr

 

Partner Plus Benefit
(0)

Firmenförder-Programm mit neuer Website

Partner Plus Benefit, das KMU-Programm der Lufthansa für den Mittelstand, hat seinen Internet-Auftritt erneuert. Auch weitere Funktionen sind hinzugekommen. mehr

 

Nach Flugstreichungen
(0)

Ryanair bietet Piloten mehr Geld an

Bis zu 10.000 Euro mehr will Ryanair seinen Flugzeugführern unter anderem in Berlin und anderen Standorten zahlen. Damit will die Airline verhindern, dass es zu weiteren Flugstreichungen aus Mangel an Piloten kommt. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media