Easyjet

(0)

Pläne für Hybrid-Flugzeug

Die Billig-Airline hat sich zum Ziel gesetzt, die CO2-Emissionen stark zu verringern. Noch in diesem Jahr soll die Technologie für ein Hybrid-Flugzeug getestet werden.

02.02.2016, 14:26 Uhr
Easyjet plant, ein Hybrid-Flugzeug an den Start zu bringen.
Foto: EasyJet

Easyjet hat nun die Pläne für ein Zero-Emission-Wassertreibstoffsystem vorgestellt, mit dem pro Jahr 50.000 Tonnen Kerosin und die damit verbundenen CO2-Emissionen eingespart werden sollen. Bis 2020 will die Airline diese Emissionen um sieben Prozent verringen. Derzeit liegt der Wert bei 81,05 Gramm CO2 pro Passagierkilometer.

Bei der Idee eines Hybrid-Flugzeugs, die in Zusammenarbeit mit der Cranfield Universität entwickelt wurde, wird eine Wasserstoffbrennstoffzelle genutzt, die sich im Frachtraum des Flugzeugs befindet. Dieses System speichert Energie, die beim Bremsen des Flugzeugs zur Landung freigesetzt wird und nutzt diese, um die leichtgewichtigen Systembatterien am Boden aufzuladen. Diese Energie kann das Flugzeug nutzen – zum Beispiel auf dem Rollfeld – ohne die Triebwerke verwenden zu müssen. Die Airline verbraucht derzeit etwa vier Prozent ihres Jahresverbrauchs an Treibstoff auf dem Rollfeld.

Dank Strom-Motoren in den Haupträdern sowie strombetriebener Elektronik- und Steuerungssysteme hätten die Piloten auf dem Rollfeld volle Kontrolle über Geschwindigkeit, Richtung und Bremsen. Dieses System würde die Notwendigkeit für Flugzeugschlepper verringern oder diese völlig überflüssig machen. Das einzige Abfallprodukt sei sauberes Wasser, das gleichzeitig genutzt werden könne, um das Wassersystem des Flugzeugs während des Flugs aufzufüllen. (ASC)

Weitere Business Travel-News

Aeroflot-Gruppe
(0)

Russlands Luftverkehr hebt wieder ab

Die Airlines der Aeroflot-Gruppe befinden sich auf Expansionskurs. Insbesondere der Low-Cost-Ableger Pobeda weist beachtliche Wachstumsraten auf. mehr

 

Ranking der umsatzstärksten Hotels
(0)

Estrel Berlin neu an der Spitze

Die „Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung“ erhebt jährlich eine Rankfolge der Top-200-Hotels in Deutschland. Erstmals nach mehreren Jahren gibt es wieder einen Wechsel an der Spitze. mehr

 

HRS
(0)

Neuer Marktplatz für Hotels

Mit dem Market Place hat das Hotelreservierungssystem HRS eine neue Plattform für die Hotellerie geschaffen. Über sie sollen sich die Leistungsträger zusäzliches Geschäft sichern können. HRS-Chef Tobias Ragge jedenfalls baut so weiter an einer Diversifizierung des eigenen Angebots. mehr

 

Zigarette auf Flugzeugklo
(0)

Brite muss neuneinhalb Jahre in Haft

Aus der Zigarette wurde ein Brand, es folgte eine Notlandung. Weil er sich auf dem Flugzeugklo eine Zigarette angezündet hat, muss ein 46 Jahre alter Brite für mehr als neun Jahre ins Gefängnis. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media