Egencia

(0)

Neue Wege bei der Reisekosten-Abrechnung

Bislang setzt Geschäftsreise-Anbieter Egencia vor allem auf die eigene Technik. Nun bricht die Expedia-Tochter mit dieser Strategie und öffnet sich laut President Rob Greyber zumindest im Bereich der Reisekosten-Abrechnung für externe Partner.

16.02.2017, 16:38 Uhr
Egencia-Chef Rob Greyber setzt bei der Entwicklung von Tools zur Reisekosten-Abrechnung auf die Zusammenarbeit mit innovativen Partnern.
Foto: Egencia

Geschäftsreise-Kette Egencia will sich bei der Reisekosten-Abrechnung stärker als bislang auch für externe Partner öffnen. Diese können künftig über die sogenannte Egencia Open Connect Plattform an die Technik des Geschäftsreise-Anbieters angebunden werden. Diese Plattform – über die unter anderen auch Travel-Risk-Systeme angedockt werden – soll ausgebaut und weitere Partner über Schnittstellen anbinden, wie die Expedia-Tochter mitteilt.

Egencia setzt aber nicht nur auf die Anbindung externer Partner, der Dienstleister entwickelt auch die eigene Technik weiter. So testet das Unternehmen gerade mit Egencia Open Sync ein neues Produkt, mit dessen Hilfe Reisekosten-Belege und Kreditkarten-Transaktionen im Travel-Management-System von Egencia erfasst, zusammengeführt und mit einem Klick in die jeweiligen Abrechnungssysteme exportiert werden können.

Ziel von Egencia ist es, eine vollintegrierte Lösung im Bereich des Geschäftsreise- und Reisekosten-Managements zu schaffen. Erster Partner für eine solche Lösung ist der Abrechnungsdienstleister und Schwesterfirma Traveldoo.

„Wir verfolgen einen neuen Ansatz im Bereich der Reisekosten-Abrechnung“, fasst Egencia-Chef Rob Greyber den Strategieschwenk zusammen. Durch die Zusammenarbeit mit innovativen Partnern schaffe man eine offene, intuitiv zu bedienende Lösung für Firmenkunden und Geschäftsreisende. (MAJ)

Weitere Business Travel-News

Fluggastdaten-Übermittlung
(0)

VDR gibt seinen Segen

Airlines müssen bei Flügen von und nach Deutschland in Zukunft diverse Daten der Passagiere an das Bundeskriminalamt übermitteln. Der VDR hat an der Übermittlung der Fluggastdaten nichts auszusetzen. Eigene Benken seien berücksichtigt worden, so der Geschäftsreiseverband. mehr

 

Geschäftsreisemarkt
(0)

Kein Abschwung in Sicht

Die Geschäftsreisebranche kann in den kommenden Jahren mit soliden Zuwächsen rechnen – und das weltweit. Davon gehen jedenfalls das World Travel & Tourism Council (WTTC) und der GDS-Betreiber Travelport in einer gemeinsamen Untersuchung aus. mehr

 

Hacon-Übernahme
(0)

Siemens baut Fahrplan-Apps für Bahn

Bald ist Siemens für die Fahrplan-Apps der Deutschen Bahn zuständig. Das Unternehmen kauft den Hannoveraner Software-Anbieter Hacon, der die Apps entwickelt. Die Kartellbehörden müssen noch zustimmen. mehr

 

CWT
(0)

Mit der Kraft der Blutorange

Die Geschäftsreisekette CWT hat ihren Markenauftritt überarbeitet und setzt dabei auch auf neue Farben. Statt Türkis kommen nun die Farbtöne Blutorange und Dunkelgrau zum Einsatz. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media