Emirates

(0)

Piloten händeringend gesucht

Emirates Airline gehört nach wie vor zu den wachstumsstärksten Airlines der Welt. Das führt offenbar langsam zu Problemen: Piloten werden knapp.

17.02.2016, 09:38 Uhr
Emirates hat insgesamt 140 A-380 bestellt, 73 davon sind bisher ausgeliefert.
Foto: Emirates

Gerade erst hat die Fluggesellschaft vom persischen Golf ihren 73. Airbus A-380 erhalten. Es kommen fast noch mal so viele. Pro Jet benötigt die Airline gut sieben Crews. Das heißt: Sie braucht jede Menge Piloten.

Einem Bericht des „Handelsblatts“ zufolge gestaltet sich die Suche immer schwieriger: 450 zusätzliche Piloten werden aktuell gebraucht. „Wir sind uns bereits länger eines potentiellen Pilotenmangels bewusst“, räumt Henry Donohoe, Flugkapitän und Senior Vice President Flight Operations bei Emirates gegenüber der Zeitung ein.

Die Airline hat bereits Gegenmaßnahmen eingeleitet. In Dubai entsteht derzeit ein neues Ausbildungszentrum, das Ende 2016 an den Start gehen soll und anschließend in einem jeweils dreieinhalb Jahre dauernden Prozess je 160 bis 200 Flugschüler pro Jahr ausbilden wird.

Recruiting von Crews, Piloten aber auch Flugbegleitern, ist bei Emirates ein Dauerthema. Seit Jahren tourt die Airline mit Roadshows durch die Welt, um Mitarbeiter zu gewinnen. Damit ist Emirates nicht allein. Einer vor wenigen Tagen vorgestellten Studie von Boeing zufolge werden weltweit in den kommenden Jahren 558.000 Flugzeugführer benötigt. Allein in Asien, das besagt die Studie, müssen in den kommenden 20 Jahren 226.000 Piloten her, 100.000 davon werden allein in China gebraucht. (RIM)

Weitere Business Travel-News

Istanbul
(0)

Tote bei Explosionen am Flughafen

Am Istanbuler Atatürk-Flughafen hat sich offenbar ein Terroranschlag ereignet. Mehrere Medien berichten von Explosionen und von Schüssen. Mindestens 28 Menschen sollen getötet worden sein. Es gibt zahlreiche Verletzte. mehr

 

Mindestlohn
(0)

Erhöhung von vier Prozent

Der staatlich festgelegte deutsche Mindestlohn wird sich nächstes Jahr auf 8,84 Euro erhöhen. Das legte die Mindestlohn-Kommission fest. Der Dehoga beklagt den erneuten Eingriff in die Tarifautonomie. mehr

 

Großbritannien
(0)

Skyscanner registriert höhere Flugnachfrage

Das Brexit-Referendum hat womöglich nicht nur negative Effekte. Die Flugbuchungen von Reisenden in Richtung Großbritannien ziehen momentan stark an. mehr

 

Frankreich
(0)

Bade-Polizisten werden bewaffnet

Vermehrte terroristische Anschläge führen zu zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen. Polizisten im Rettungsschwimmer-Einsatz an den französischen Küsten sollen in diesem Sommer am Strand Waffen tragen. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media